Antivirus

Zusätzlicher Virenschutz Schutz mit HitmanPro

von - 30.05.2015
Malware-Infektion
Foto: Shutterstock/Blue Island
Bei der Suche nach Schadsoftware und Spyware reicht eine ein­zelne Sicherheitslösung meist nicht aus. Wir zeigen, wie Sie eine zweite Sicherheits-Software einsetzen.
Antivirus mal zwei: HitmanPro lässt sich problemlos neben einer fest eingerichteten Security-Suite einsetzen. Es sind weder merkliche Einbußen bei der System-Performance noch Konflikte zwischen den Sicherheitslösungen zu erwarten.
HitmanPro: Das Tool warnt vor Schadsoftware, vor problematischen Add-ons und vor Tracking-Cookies.
Bei der Prüfung kommt Cloud-Technologie von Bitdefender und Kaspersky Lab zum Einsatz.
Klicken Sie nach dem Start des Programms auf „Weiter“ und entscheiden Sie sich, ob Sie das Programm installieren oder für einen einmaligen Einsatz verwenden möchten.
Ein erneuter Klick auf „Weiter“ startet den Scan. Neben Hinweisen auf verdächtige und als bösartig erkannte Dateien enthält die Trefferliste auch eine Aufstellung aller auf der Festplatte abgelegten Tracking-Cookies. Entfernen Sie diese Cookies in einem Schwung mit
„Löschen, Auf alles anwenden, Tracking Cookie, Löschen“ über das Pop-up-Menü eines beliebigen Eintrags. Eine HitmanPro-Jahreslizenz für einen Rechner kostet 20 Euro.
Bilderstrecke
18 Bilder
Comodo Internet Security
Microsoft Security Essentials
K7 Computing TotalSecurity
ESET Internet Security

18 Security-Tools im Test:

Die besten Virenscanner für Windows 7

>>
Erst vor kurzem hat das unabhängige Institut AV-Test 22 Virenscanner für Windows 7 gegeneinander antreten lassen. com! zeigt, welches Sicherheitspaket Ihren PC am besten vor Schadsoftware und anderen digitalen Gefahren schützt.
Verwandte Themen