com!-Academy-Banner
Cloud-Dienste

WebDAV und der Fehler „0x800700DF“

von - 04.05.2015
Windows 7 Logo
Foto: Microsoft
WebDAV unter Windows 7 ist so vorkonfiguriert, dass es nicht möglich ist, große Dateien zu übertragen. Ein Registry-Trick macht es trotzdem möglich.
Windows-7-Fehler: WebDAV wird häufig  zur Übertragung von Dateien auf einen Cloud-Speicher genutzt. Windows 7 überträgt aber nur Dateien bis zu einer Größe von knapp 50 MByte und zeigt dann eine Fehlermeldung. Zudem kommt es bei gesicherten Verbindungen immer wieder zu Übertragungsproblemen.
WebDAV-Änderung in der Registry
WebDAV-Fehler verhindern: Wählen Sie hier den Eintrag „Dezimal“ aus und geben Sie als Wert 4294967295 ein.

Wenn Sie im Windows-Explorer über WebDAV Dateien übertragen, die größer sind als rund 47 MByte, dann bricht Windows den Datentransfer mit der Fehlermeldung „0x800700DF“ ab.
Das liegt daran, dass Windows so konfiguriert ist, dass es den Download von Dateien verhindert, die größer sind als 50.000.000 Bytes. Dies soll den Rechner vor Denial-of-Service-Angriffen (DoS) aus dem Internet schützen.
So schalten Sie die Funktion ab: Markieren Sie im Registrierung-Editor den Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\WebClient\Parameters“. Klicken Sie doppelt auf „FileSizeLimitInBytes“. Wählen Sie unter „Basis“ den Eintrag „Dezimal“. Geben Sie als Wert 4294967295 ein. Dieser Wert in Byte entspricht 4 GByte.
Dank dieser Änderung funktioniert der Datenaustausch nun auch mit großen Daten – und über gesicherte Verbindungen.
Verwandte Themen