com!-Academy-Banner
Firefox statt Chrome

Standard-Apps in Android anpassen

Standard-Apps in Android
Foto: Alexander Supertramp / Shutterstock.com
Wer mit den Standard-Apps seines Android-Gerätes nicht zufrieden ist, kann diese mit wenig Aufwand ändern und somit beispielsweise Firefox anstatt Chrome als primären Browser nutzen.
Standard-Apps in Android
Standard-Apps in Android: Wer beispielsweise lieber Firefox statt Chrome nutzen will, kann dies in den Einstellungen einrichten.
Auch unter Android lassen sich wie auf dem Desktop-PC Standard-Anwendungen für Weblinks und Dateien definieren. Stehen mehrere Möglichkeiten bereit, fragt das OS den Nutzer, mit welcher App eine Aktion ausgeführt werden und ob dies beständig oder nur einmalig geschehen soll. Wer sich für letztere Auswahl entscheidet, wird künftig nicht mehr vor die Wahl gestellt. Allerdings lassen sich die konfigurierten Standard-Apps auch im Nachhinein ändern und festlegen.
Unter Android 6 können Sie die Standard-Apps für Browser, Nachrichten, Fotos und dergleichen in den Smartphone-Einstellungen unter dem Menüpunkt Apps konfigurieren. Tippen Sie hier auf das Untermenü (gekennzeichnet durch drei Punkte oder ein Zahnrad) und wählen Sie dort den Eintrag Standard-Apps zurücksetzen. Von hier entfernen Sie einfach jene Apps, welche nicht mehr als Standard-Apps infrage komme.
In älteren Android-Versionen ist es notwendig in den Einstellungen des Smartphones unter dem Menüpunkt Apps das aktuell standardmäßig verwendete Tool auszuwählen. Dort finden Sie den Eintrag "Standardmäßig starten," unter dem Sie den gesetzten Wert löschen können.
Hinweis: Der Pfad kann je nach Handy ein wenig variieren. Die Angabe bezieht sich auf Nexus- und LG-Smartphones.
Verwandte Themen