com!-Academy-Banner

Business-Projektor Benq EH600 im Test

Firefox an Bord

von - 06.10.2020
Speziell machen den Benq seine Android-Apps. Vorinstalliert ist neben einem Dateimanager die Office-Suite WPS Office, die gängige Dateiformate wie PDF, DOCX und XLS unterstützt. Weitere Apps kann man über einen App-Store installieren. Zur Auswahl stehen die Videokonferenz-App Blizz, Teamviewer Quick Support zur Fernwartung des Beamers sowie die wohl praktischste App, der Browser Firefox. Damit lassen sich etwa Links in Präsentationen aufrufen, die sonst ins Leere führen würden. Um Firefox für Webrecherchen sinnvoll verwenden zu können, sollte man aber noch eine Maus und eine Tastatur anschließen.
Durch sein Zoomobjektiv eignet sich der Beamer für mit­telgroße Räume und zeigt aus zwei Metern Entfernung zur Leinwand ein 60-Zoll-Bild. Im Test stellte der nominell 3500 ANSI-Lumen helle EH600 auch in sonnenbeschienenen Zimmern Inhalte sehr gut erkennbar und kontrastreich dar. Wünschenswert wä­re allerdings noch eine automatische Trapezkorrektur.

Testergebnis

Note
1,5
Konnektivität: Schnelles Einbinden von Mobilgeräten
Bildqualität: Sehr helle und kontrastreiche Darstellung
+
Ausstattung: Keine Ethernet-Schnittstelle
Bedienung: Keine auto­matische Trapezkorrektur
-
Verwandte Themen