com!-Academy-Banner

Asus ZenBook Pro 14 im Test

Halbierte Akkulaufzeit

von - 07.05.2019
Wer die Display-Modi des Screenpads häufig nutzt, sollte dessen Helligkeit in den Einstellungen herunterregeln. Mit 476 cd/m² leuchtete es im Test wesentlich heller als das ebenfalls 1.920 x 1.080 Pixel auflösende 14-Zoll-Display (265 cd/m²). Das könnte jedoch bei der Arbeit stören. Hinzu kommt: Wenn das Screenpad im Test auf volle Helligkeit eingestellt war, dann reduzierte sich die Akkulaufzeit des ZenBook Pro 14 auf 2:59 Stunden - bei ausgeschaltetem Screenpad betrug sie 6:55 Stunden.
Mit seinem Aluminium-Chassis, umfangreichen Schnittstellen und flotter Hardware spielt das im Office-Betrieb leise ZenBook Pro 14 in der Oberklasse mit. Die getestete Top-Version mit Intel i7-8565U, Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q, 16 GByte RAM und 512-GByte-NVMe-SSD schlägt mit 1600 Euro zu Buche.

Testergebnis

Note
1,5
Bedienung: Screen­pad als Zweitbildschirm
Ausstattung: Zahl­reiche Schnittstellen, schnelle Hardware
+
Akkulaufzeit: Bei aktivem Screenpad deutlich kürzer
Software: Nur wenige ­spezielle Screenpad-Apps verfügbar
-
Verwandte Themen