Dateisysteme erklärt - FAT, exFAT und NTFS

Tipp: FAT in NTFS umwandeln

von - 10.08.2011
FAT-Partitionen lassen sich mit Windows-Bordmitteln und ohne Datenverlust jederzeit in NTFS umwandeln.
Vor der Umwandlung sollten Sie sicherheitshalber ein Backup der Daten anlegen und dann alle Anwendungen schließen. Die Umwandlung starten Sie dann als Administrator in der Eingabeaufforderung.
FAT in NTFS umwandeln: Die Konvertierung des Dateisystems starten Sie als Administrator mit dem Befehl convert
Unter Windows 7 klicken Sie dazu den Starteintrag „Start, Alle Programme, Zubehör, Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste an und wählen die Option „Als Administrator ausführen“. Die folgende Meldung der Benutzerkontensteuerung bestätigen Sie mit „Ja“. Die Umwandlung starten Sie nun mit dem Befehl convert. Dieser Befehl benötigt mindestens zwei Parameter. Zum einen übergeben Sie den Laufwerkbuchstaben der Partition, die Sie umwandeln möchten, zum anderen geben Sie mit /FS:NTFS das neue Dateisystem an. Um Laufwerk „E:“ von FAT nach NTFS umzuwandeln, geben Sie also den folgenden Befehl ein: convert E: /FS:NTFS.
Verwandte Themen