com!-Academy-Banner

Windows 8 ohne Seriennummer installieren

Neue Setup-DVD erstellen

von - 06.02.2013
Erstellen Sie jetzt aus den Dateien und Ordnern im Verzeichnis „Win8“ mit Imgburn ein startfähiges ISO-Image.
Bootloader eintragen: Geben Sie in Imgburn bei „Boot Image“ den Pfad zum Bootloader „etfsboot.com“ im Verzeichnis „C:\Win8\boot“ an (Bild 3).
Bootloader eintragen: Geben Sie in Imgburn bei „Boot Image“ den Pfad zum Bootloader „etfsboot.com“ im Verzeichnis „C:\Win8\boot“ an
Installieren Sie Imgburn und entpacken Sie die deutsche Sprachdatei in den Ordner „C:\Programme (x86)\ImgBurn\Languages\“. Bei 32-Bit-Systemen lautet der Pfad „C:\Programme\ImgBurn\Languages\“. Starten Sie Imgburn. Im Hauptfenster klicken Sie auf „Tools, Settings…“. Wählen Sie auf dem Register „General“ unter „Language“ die deutsche Sprache aus. Bestätigen Sie mit „OK“.
Zurück im Hauptfenster klicken Sie auf den Eintrag „Imagedatei aus Dateien/Ordnern erstellen“. Fügen Sie den Inhalt des Ordners „Win8“ per Drag and Drop in das Zusammenstellungsfenster ein. Geben Sie unter „Ziel“ den Pfad zum Speicherort für das ISO-Image an.
Dateigröße ermitteln: Die Größe des Bootloaders bestimmt, welchen Wert Sie in Imgburn bei „Zu ladende Sektoren“ eintragen. Hier beträgt die Dateigröße 4 KByte. Tragen Sie also den Wert 8 ein (Bild 4).
Dateigröße ermitteln: Die Größe des Bootloaders bestimmt, welchen Wert Sie in Imgburn bei „Zu ladende Sektoren“ eintragen. Hier beträgt die Dateigröße 4 KByte. Tragen Sie also den Wert 8 ein
Aktivieren Sie rechts das Register „Optionen“. Wählen Sie bei „Datentyp“ den Wert „MODE1/2048“, bei Dateisystem „UDF“ und bei „UDF-Revision“ den Wert „1.02“. Setzen Sie jeweils ein Häkchen bei „Rekursiv in Unterverzeichnisse“, „Versteckte Dateien berücksichtigen“ und „Systemdateien berücksichtigen“. Aktivieren Sie das Register „Erweitert, Startfähige Disc“ sowie die Option „Image startfähig machen“. Bei „Emulations-Typ“ wählen Sie „Keiner (benutzerdefiniert)“.
Geben Sie unter „Boot Image“ den Bootloader „etfsboot.com“ an. Sie finden ihn im Verzeichnis „C:\Win8\boot“. Wenn die Datei eine Größe von 2 KByte hat, dann tippen Sie in das Feld neben „Zu ladende Sektoren“ 4 ein. Ist die Datei 4 KByte groß, tragen Sie als Wert 8 ein. Klicken Sie abschließend links unten auf das „Erstellen“-Symbol. Aus dem ISO-Image erstellen Sie wahlweise eine Setup-DVD oder einen Setup-Stick.
Verwandte Themen