com!-Academy-Banner

Neue Techniken in Windows 8

Kernel Minwin und Shell RT

von - 31.08.2012
WinRT-Shell: Die neue Shell präsentiert sich im Kacheldesign — der sogenannten Metro-Oberfläche
Der neue Kernel lässt Windows 8 auf PC, Tablet und Smartphone laufen.
Das Fundament von Windows 8 ist Minwin. Minwin enthält alle wichtigen Bestandteile, die Windows für den Start braucht. Dazu gehören der Kernel, der Speichermanager und die Dateisystemtreiber.
Die technische Neuerung an Minwin ist, dass diese Basis erstmals auf allen Hardware-Architekturen läuft. So wird Windows 8 künftig auf PCs, Tablets und Smartphones installiert sein. Bislang benötigte jedes dieser Geräte seine eigene Windows-Version.
WinRT-Shell: Windows 8 bringt bereits einige Programme mit, die für die Metro-Oberfläche entwickelt wurden — hier der Internet Explorer 10
Von dieser neuen Strategie profitieren vor allem Microsoft und die Entwickler von Programmen. Microsoft muss nur noch eine Version von Windows pflegen. Und die Entwickler müssen Programme nicht mehr für unterschiedliche Systeme programmieren.
Der einzige Vorteil für Anwender ist, dass sie einen Windows-8-PC und ein Windows-8-Smartphone ähnlich bedienen können.

Die Shell WinRT

Windows 8 hat zwei Shells: die neue Kacheloberfläche und den herkömmlichen Explorer.
Explorer-Shell: Wenn Sie Programme starten, die für die Explorer-Shell entwickelt wurden — hier Firefox — erscheint der Desktop
Windows 8 empfängt den Anwender mit der neuen Shell WinRT (Windows Runtime). Die Shell in Windows 7 war der Explorer. Shell bedeutet übersetzt so viel wie Hülle oder Außenhaut. Sie ist die Schnittstelle zwischen dem Betriebssystem und dem Anwender. Jede Shell hat eine eigene Oberfläche, über die der Anwender auf Systemfunktionen zugreift.
Bei der Shell WinRT hieß die Oberfläche zuerst Metro UI, wurde inzwischen aber in „Modern UI Style“ umbenannt. Der Einfachheit halber verwenden wir in diesem Artikel weiter den Codenamen „Metro“. Im Metro-Design werden alle Programme als Kachelsymbole dargestellt. So gibt es in Windows 8 etwa eine Kachel für das Wetter, für die News oder den Internet Explorer.
Zwischen Programmen wechseln: Mit der Tastenkombination [Alt Tab] springen Sie zwischen Metro- und Explorer-Programmen hin und her
Damit auch alte Programme in Windows 8 genutzt werden können — etwa Word, Excel oder Firefox —, ist die alte Shell, der Explorer, ebenfalls in Windows 8 enthalten. Windows 8 verfügt damit über zwei Shells — die Windows Runtime (WinRT) und den Explorer. Beide setzen auf dem Kernel Minwin auf.
Wenn Sie mit Windows 8 arbeiten, dann wechseln Sie ständig zwischen den Shells hin und her. Welche Shell Sie gerade benutzen, das hängt vom Programm ab: Anwendungen wie Word nutzen den Explorer, Metro- oder Kachelprogramme nutzen WinRT.
Verwandte Themen