com!-Academy-Banner

Downgrade von Window 7 Ultimate auf Home

Vorbereitungen für das Downgrade

von - 29.11.2011
Ein Registry-Hack gaukelt dem Setup vor, dass das auf dem Rechner installierte Windows bereits die Windows-7-Edition ist, auf die Sie umsteigen möchten. Auf diese Weise kann die in das Windows-Setup integrierte Upgrade-Funktion direkt Ihr gewünschtes Windows installieren. Technisch gesehen kann das Downgrade also auch ein Upgrade sein.
Der große Vorteil dabei: Bei dieser Art des Umstiegs auf eine andere Edition von Windows 7 bleiben alle Systemeinstellungen und Programminstallationen erhalten.
Funktionen, die nur in höherwertigen Windows-Versionen verfügbar sind — etwa die Verschlüsselungstechnik Bitlocker — sind nach einem Downgrade von Ultimate zu Home Premium natürlich nicht mehr nutzbar.
Beachten Sie: Ein Downgrade ist jeweils nur innerhalb der 32-Bit-Familien oder innerhalb der 64-Bit-Familien von Windows möglich ist.

Downgrade: Diese Registry-Änderungen nehmen Sie vor

Downgrade nach

Neuer Wert des Registry-Eintrags „EditionID“

Neuer Wert des Registry-Eintrags „ProductName“

Professional

Professional

Windows 7 Professional

Windows 7 Home Premium

HomePremium

Windows 7 Home Professional

Windows 7 Home Basic

HomeBasic

Windows 7 Home Basic

Rufen Sie den Registrierungs-Editor mit der Tastenkombination [Windows R] und dem Befehl regedit auf. Navigieren Sie anschließend zu dem Registry-Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion“.
Registry-Manipulation 1: Damit sich ein Downgrade durchführen lässt, tragen Sie hier die Editions-Identifikation der Version ein, auf die Sie downgraden wollen
In der rechten Fensterhälfte sehen Sie die Einträge „EditionID“ und „ProductName“. Die Werte der beiden Einträge müssen Sie ändern, damit das Downgrade klappt.
Je nachdem, auf welche Version von Windows 7 Sie umsteigen möchten, weisen Sie den Einträgen jeweils andere Werte zu.Von welcher höherwertigen Windows-Edition Sie downgraden, ist dabei gleichgültig.
Klicken Sie zunächst doppelt auf den Registry-Eintrag „EditionID“. Tippen Sie dann bei „Wert“ den entsprechenden Parameter ein.
Registry-Manipulation 2: Tragen Sie als neuen Wert des Registry-Eintrags „ProductName“ die Bezeichnung der Version ein, auf die Sie umsteigen wollen
Bei einem Downgrade auf Windows 7 Home Premium überschreiben Sie zum Beispiel den alten Wert „Ultimate“ mit dem neuen Wert HomePremium . Übernehmen Sie die Änderung mit einem Klick auf „OK“.
Passen Sie dann den Wert des Registry-Eintrags „ProductName“ an. Klicken Sie dazu doppelt auf den Eintrag und geben Sie bei „Wert“ den zugehörigen Parameter aus der Übersichtstabelle ein.
Bei einem Downgrade auf Windows 7 Home Premium überschreiben Sie beispielsweise den alten Wert „Windows 7 Ultimate“ mit dem neuen Wert Windows 7 Home Premium. Übernehmen Sie die neuen Einstellungen mit einem Klick auf „OK“.
Verwandte Themen