com!-Academy-Banner
Business-Router mit Multi-VPN

Zyxel ZyWALL SBG5500-B im Test

von - 31.07.2018
Zyxel ZyWALL SBG5500-B
Der Business-Router ZyWALL SBG5500-B von Zyxel eignet sich vor allem für Firmen mit mehr als einem Standort. Dank Multi-WAN bietet das Gerät einen flotten Datenaustausch, lediglich die Weboberfläche reagiert teilweise etwas langsam.
Auch kleinere Unternehmen sind immer häufiger örtlich verteilt und benötigen schnelle und hochsichere Internetverbindungen. Das Small-Business-Gateway ZyWALL SBG5500 von Zyxel vereint beide Anforderungen in einem Gerät. Die Themen Ausfallsicherheit (Failover) und Lastverteilung (Load Balancing) sind gut gelöst, weil das Gerät Multi-WAN unterstützt. So bietet der Router zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: zwei WAN-Anschlüsse, SFP für Glasfaser, DSL/VDSL ohne Modem und 3G oder 4G via USB-Dongle.
Für sehr hohe Datenraten lassen sich alle Anschlüsse gleichzeitig nutzen und die Durchsatzraten an interne Nutzer verteilen oder bündeln. Über eine Gewichtung lässt sich die Nutzungsreihenfolge festlegen. So wird zum Beispiel erst die schnelle Glasfaseranbindung ausgelastet, dann folgen die WAN-Verbindungen. Der USB-Port am Gerät hat eine Doppelfunktion. Statt eines Mobil-Dongles lässt sich auch eine USB-Festplatte oder ein USB-Stick als zentraler Speicher nutzen. Für die Verbindung zu einem Switch stehen vier Gigabit-Anschlüsse bereit, wobei ein Port wahlweise der zweite WAN-Anschluss ist.
Je nachdem welche Internetverbindungen genutzt beziehungsweise gebündelt werden, lässt sich die Last ausbalancieren. Dazu stellt der ZyWALL SBG5500 drei Algorithmen bereit: Weighted Round Robin (WRR), Least Load First und Spillover. Standard ist WRR, wobei der Router die Sessions anhand eines festgelegten Verhältnisses auf die vorhandenen Leitungen verteilt.
Mehrere ZyWALL-SBG-Router lassen sich per Server-Lösung mit TR-069 oder mit Hilfe des internen Dynamic DNS aus der Ferne konfigurieren.
Auch in Sachen Sicherheit ist der Zyxel-Business-Router gut ausgestattet. Die Firewall mit DoS-Funktion lässt sich mit Sicherheitsregeln steuern. Die definierbaren Firewall-Regeln von und zu einer Schnittstelle sind sehr umfassend und flexibel. Weiterhin kann man Zugriffe per MAC-Filter steuern und auch zeitlich regulieren. Zusätzlich ist es möglich, Sicherheitszertifikate zu hinterlegen sowie LDAP- und RADIUS-Server zu nutzen.

VPN-Zugriffe

Im Gerät lässt sich festlegen, dass alle verbundenen Workstations automatisch per VPN kommunizieren. Für ausreichend Kompatibilität stehen dazu drei VPN-Protokolle bereit: IPsec, PPTP und L2TP. Alle lassen sich Servern oder Workstations dediziert zuweisen. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind auch an dieser Stelle sehr vielfältig. Weitere Software ist nicht nötig.

Hersteller / Produkt

Zyxel / ZyWALL SBG5500-B

Preis

320 Euro

Ausstattung

Schnittstellen Gigabit-RJ45

4 x LAN, WAN/LAN, WAN, SFP

DSL-Anschlüsse

VDSL2/ADSL2+ (RJ45)

Weitere Anschlüsse

USB 3.0 für Storage oder 3G-/4G-Dongle, DB9-Konsole

Rackfähig

● (mit Zusatz-Kit)

Maximaler Durchsatz Firewall / VPN 1)

1300 MBit/s / 150 MBit/s

Unterstützte VPN-Protokolle

IPsec, PPTP, L2TP,

Maximale Anzahl VPN-Tunnel / VLANs

50 / 16

Firewall

● (inklusive DoS)

ja    nein   1) Herstellerangabe
Verwandte Themen