com!-Academy-Banner
Digitale Leinwand

Vyew Collaboration-Tool im Test

von - 23.03.2016
Vyew Collaboration-Tool
Foto: Syda Productions / Shutterstock.com
Wer anderen etwas zu zeigen hat, bekommt mit dem Collaboration-Tool Vyew eine Leinwand, auf der sich Ideen einfach und komfortabel austauschen lassen.
Bei Vyew geht ohne Flash gar nichts. Um alle Funktionen nutzen zu können, sollte im Browser außerdem Java 1.6 installiert und aktiviert sein. Der Name des Dienstes (übersetzt in etwa „Aussicht“) kommt nicht von ungefähr. Sein zentrales Element sind Konferenzräume, in denen man mit der Maus malen, markieren und kommentieren kann.
Die Bedienung geschieht über eine Menüzeile am oberen Fensterrand, in der die jeweils verfügbaren Funktionen als Tabs dargestellt werden. Dazu kommen nach Bedarf eingeblendete Bedienelemente wie Buttons, Icon-Leisten oder Dropdowns im Arbeitsbereich. In den Account-Einstellungen lässt sich neben vielem anderen „Deutsch“ als Sprache wählen. Die Menüs werden dadurch jedoch nur teilweise eingedeutscht, wobei die Übersetzung oft eher irre- als zielführend ist. So wird der Button „browser refresh“ etwa zu „Browser neu starten“ – was manchen von der Betätigung abhalten könnte, wenn sie eigentlich dringend geboten wäre.

Vyew

Preis (Vollversion)

ab ca. 10 Euro monatlich für bis zu 5 Nutzer

Zugriff

Webbrowser

Windows-Client

WebDAV-Anbindung

Mobile Apps

Collaboration-Funktionen

Konferenz-Chat

Gastzugang

Aufgabenverwaltung

Terminverwaltung

Aktivitätsliste

Bildschirm teilen

Notizen und Anmerkungen

Sonstige Features

Gestaltungsfunktionen

Company Branding

Integrationen

Google, Facebook

Versionierung

Nutzerrollen

3

Verwandte Themen