com!-Academy-Banner
34-Zoll-Monitor

LG 34UC87-B Curved Display im Test

von - 29.10.2015
LG 34UC87-B im Test
Foto: ririro  / Shutterstock.com / LG
Der LG 34UC87-B bietet viel Curved Display für vergleichsweise wenig Geld. Selbst zwei Thunderbolt-Eingänge haben die Koreaner dem 34-Zoll-Monitor spendiert.
Trotz gleicher Auflösung sowie gleichem Format und Seitenverhältnis ist der LG 34UC87-B mit einem Preis von 810 Euro deutlich günstiger als der Samsung S34E790C LED. Hinzu kommt die beste Schnittstellenausstattung im Vergleichstest der Curved Displays. Wie die Konkurrenz hat der LG einen DisplayPort- und zwei HDMI-Videoeingänge, bietet aber zusätzlich zwei Thunderbolt-Ports. Den Vorteil dieser Mac-Schnittstelle sieht LG vor allem bei der Bearbeitung und Wiedergabe von 4K-Inhalten.
Bilderstrecke
4 Bilder
LG 34UC87-B
LG 34UC87-B
LG 34UC87-B
LG 34UC87-B

Im Test :

LG 34UC87-B Curved Display

>>
Frisch der Verpackung entnommen überrascht der 83,5 Zentimeter breite und 10 Kilogramm schwere 34UC87-B mit einem eleganten Erscheinungsbild.
Etwas ernüchternd: Statt einer wie erhofft fast randlosen Darstellung zeigt der LG das Bild mit einem etwa 1 Zentimeter dicken Rahmen. Das ist allerdings bei den beiden Curved Displays HP Envy 34c und Samsung S34E790C LED auch nicht anders.

LG 34UC87-B

Preis

810 Euro

Verfügbarkeit im Markt

Amazon

Ausstattung

Diagonale / Seitenverhältnis

34 Zoll / 21:9

Panel-Typ / Reaktionszeit

AH-IPS / 5 ms

Videoeingänge

1 x DisplayPort (Version 1.2),

2 x HDMI,

2 x Thunderbolt

Ergonomie

Stromverbrauch maximale Helligkeit / 140 cd/m² / Stand-by

60,5 / 38,3 / 0,1 Watt

Spiegelnde Display-Oberfläche

Neigbarkeit vorn / hinten

5 Grad / 15 Grad

Höhenverstellbarkeit

14 cm

Unterstützte Farbräume

sRGB

Lieferumfang

Netzkabel und Netzteil,

Kabel für HDMI und DP,

Kurzanleitung,

Treiber-CD mit Handbuch

Garantie

3 Jahre

Bildqualität ¹⁾

Helligkeit max. / min. / Durchschnitt

294 / 242 / 264 cd/m²

Ausleuchtung Bildschirm

82 %

Schwarzwert / Kontrastverhältnis

0,49 cd/m² / 1:539

Farbtemperatur Werkseinstellung / kalibriert

6340 / 6543 K

Abweichung Grauwerte Werkseinstellung / kalibriert

2,53 / 1,43

Gradation Werkseinstellung / kalibriert

2,07 / 2,16

Abweichung Mischfarben Werkseinstellung / kalibriert

3,12 / 2,06

¹⁾ gemessen ● ja ○ nein
Die intuitive OSD-Steuerung macht es sehr einfach, das Display zu konfigurieren. Wie beim Samsung S34E790C erfolgt die Bedienung über einen Mini-Joystick. Ein Druck auf den Hebel entspricht einem OK- oder Enter-Kommando, während man durch Links- oder Rechtsbewegungen Menüs verlassen oder aufrufen kann. Nicht ganz gelungen ist dagegen die Anordnung der Schnittstellen. Sie verbergen sich in einem Schacht an der Rückseite, was das Anschließen von Kabeln etwas fummelig macht.
Verwandte Themen