com!-Academy-Banner
Vergleichstest Videoconferencing

Komfortabel konferieren über die Cloud

Videoconferencing
Foto: Fotolia / Andrey Popov
Mit Videoconferencing-Tools in der Cloud sind digitale Meetings ein Kinderspiel. com! professional hat sechs Lösungen unter die Lupe genommen.
Schon in den frühen James-Bond-Filmen durfte der Zuschauer große Fernsehwände bestaunen, mit denen zumeist das organisierte Böse eine Konferenz ohne persönliche Anwesenheit abwickelte.
Die Zeiten, in denen Videokonferenzen einer exklusiven Clique vorbehalten waren, sind jedoch vorbei. Längst sind sie allgemein verfügbar geworden. Auch spezielle Videowände sind dafür nicht mehr erforderlich, der Standardcomputer mit USB-Kamera und Internetverbindung genügt. Viele Mobilgeräte sind für Videotelefonate in kleineren und größeren Gruppen ebenfalls bestens ausgestattet.
Bilderstrecke
6 Bilder
Cisco WebEx
Citrix GoToMeeting
Skype for Business
Mikogo

Konferieren über die Cloud:

6 Videoconferencing-Tools im Vergleich

>>
In diesem Vergleichstest stellt com! professional sechs aktuelle Angebote gegenüber, die Videokonferenzen und Screensharing via Internet ermöglichen.

Web-Meeting mit Screensharing

Die wohl wichtigste Funktion von Online-Meeting-Software und die entscheidende Grundlage für eine Zusammenarbeit über das Internet ist das Screensharing: Alle Teilnehmer sehen dasselbe Fenster, denselben Desktop oder dasselbe Dokument und können sich, je nach Lösung, sogar die Fernsteuerung teilen.
Screensharing ist besonders praktisch für den Support sowie für diverse Formen von Vertriebsdemonstrationen, Online-Meetings, Präsentationen und Webinaren. Auch angesichts sinkender oder stagnierender Treibstoffkosten sind Online-Veranstaltungen zumindest im Hinblick auf Zeitaufwand und Umweltbilanz eine höchst sinnvolle Alternative zum klassischen Meeting. Besonders verteilte Unternehmen, bei denen die Reiseaufwände hoch sind, sollten sich mit den Techniken der Online-Konferenzen vertraut machen.
Verwandte Themen