com!-Academy-Banner
Office-Hardware

Kodak Scanmate i1150 im Test

von - 19.03.2015
Kodak Scanmate i1150 Dokumentenscanner
Foto: Kodak
Der Kodak Scanmate i1150 ist ein sehr schneller Dokumentenscanner mit hervorragender OCR. Bei der Softwareausstattung knausert der Hersteller allerdings ein wenig.
Die Installation der mitgelieferten Software schien zunächst schnell abzulaufen – kein Wunder, da der Hersteller keinerlei Drittanbietersoftware wie den Abbyy Finereader beilegt. Am Ende des Setups soll sich der Anwender für ein Programm zur Anwendung mit dem Scanner entscheiden: Zur Auswahl stehen Kodak Smart Touch, Kodak Capture Pro LE und EMC Captive Cloud Capture. Bei mehreren Anläufen hing das Setup an dieser Stelle immer wieder für ein paar Minuten.
Bilderstrecke
5 Bilder
Brother ADS-2600W
Fujitsu Scansnap ix500
Epson Workforce DS-510N
Canon DR-C225W

Vergleichstest :

Die besten Dokumentenscanner für den Office-Einsatz

>>

Leistung Kodak i1150

Scan-Geschwindigkeit

24,3 s

Scan-Geschwindigkeit mit OCR

69,8 s

OCR-Qualität

9 Punkte

10 DIN-A4-Seiten Duplex für die Messungen
Kodak Smart Touch lässt sich nicht über eine Verknüpfung öffnen. Stattdessen startet das Programm automatisch mit dem Einschalten des Scanners und blendet dann ein Icon unten rechts im Systemtray ein. Dazu fehlt ein Hinweis. Über das Icon kann der Benutzer eins von neun Profilen auswählen oder die vorhandenen Profile per „Konfigurieren“-Dialog bearbeiten.
Die neun Profile finden sich auf dem Farb-Display des Scanners wieder. Indem man auf die Nach-oben- oder die Nach-unten-Taste drückt, lässt sich das gewünschte Profil auswählen und dann starten.
Verwandte Themen