com!-Academy-Banner

G Data Internet Security für Android im Test

Mobile Android-Geräte per MDM im Griff

von - 19.01.2016
In Sachen Ausstattung ist die App sehr umfangreich. So finden sich neben den Standardfunktionen wie Antidiebstahlschutz, Surfschutz und Anruffilter etwa ein Passwortschutz für Apps. Interessant ist auch die Möglichkeit, die Kontakte in einem sicheren Bereich abzuspeichern.
Das Mobile Device Management lässt eine gute abstufbare Überwachung zu. Das ist recht praktisch, wenn etwa das private Gerät eines Mitarbeiters einen soliden Schutz bekommen soll. Der Admin hat dann die Übersicht, ob ein Gerät firmenkonform ist, also etwa nicht gerootet. Weiterhin lassen sich die Geräte-Einstellungen mit einem Passwort belegen. Wird auch noch die App des Google-App-Store mit einem Passwort versehen, dann kann der Mitarbeiter kaum noch etwas installieren. Per Black- oder Whitelisting lässt sich die weitere Nutzung von Apps justieren.
Die Steuerung und Überwachung aller Clients erfolgt über einem im Unternehmen installierten G Data Management Server. Dieser lässt sich auch mit einem Webclient remote steuern.

Testergebnis

Note
2
MDM: in allen Versionen Standard
+
Erkennung: mit einigen Fehlern
Client: nicht für Windows-Phone
-
Verwandte Themen