com!-Academy-Banner
Umfangreiche Schnittstellenausstattung

Dell Latitude 7390 2-in-1 im Test

von - 08.05.2018
Dell Latitude 7390
Foto: Dell
Lange Akkulaufzeiten und hohe Konnektivität machen das Dell Latitude 7390 zu einem guten Business-Begleiter. Unter Last hat das Gerät allerdings mit hohen Temperaturen zu kämpfen.
Dell Latitude 7390
Das Dell Latitude 7390 punktet mit seinem kompakten Gehäuse und vielen Schnittstellen.
(Quelle: Dell)
Dell unterteilt seine Business-Laptops in drei Klassen: Die Serie 3000 steht für preisgünstige Einstiegsgeräte, die Serie 5000 für Allzweck-Notebooks und die Serie 7000 für die Spitzenmodelle. Der jüngste Neuzugang in der obersten Klasse heißt Latitude 7390. Das 13,3 Zoll große Business-Gerät ist der Nachfolger des Latitude 7380 und basiert nun auf der achten Generation der Intel-Core-Prozessoren. Das Latitude 7390 gibt es als Notebook und als Convertible, das dann den Namenszusatz „2-in-1“ trägt.
Zum Testzeitpunkt war das Latitude 7390 2-in-1 in drei Basiskonfigurationen erhältlich, die ein flottes Arbeiten unter Windows 10 Pro garantieren. Sie basieren auf dem Intel Core i5-8350U oder, wie bei unserem Testgerät, auf dem Core i7-8650U, der gleichzeitig die höchste CPU-Ausbaustufe darstellt. Dazu kommen bis zu 16 GByte RAM und eine 512 GByte große NVMe-SSD. Als Bildschirm dient immer ein Full-HD-Panel, das im Test eine solide Bildqualität ablieferte, trotz angeblich reflexionsarmer Beschichtung aber genauso spiegelte wie andere Displays.

Großes Display, kleines Gehäuse

Mit Abmessungen von 30,5 x 21 x 1,8 Zentimetern kommt das in ein schickes und sehr stabiles Magnesiumgehäuse gekleidete, 1,4 Kilogramm leichte Test-Convertible eigentlich im 12,5-Zoll-Format daher. Dennoch gelingt es ihm, im Gegensatz zum nochmals minimal kleineren HP EliteBook 1020 G2, einen 13,3 Zoll großen Bildschirm in sein Gehäuse zu inte­grieren. Es zählt damit zu den kompaktesten 13,3-Zoll-Convertibles auf dem Markt. Abgesehen von einem Hotspot mit 46,7 °C, der im Bereich des Touchpads lag, wurde das Latitude 7390 2-in-1 unter Last bestenfalls handwarm und ließ sich damit auch längere Zeit auf den Oberschenkeln nutzen.

Dell Latitude 7390 2-in-1

Preis

1800 Euro

Ausstattung

Prozessor / Arbeitsspeicher

Intel Core i7-8650U / 16 GByte

Grafikchip

Intel HD Graphics 620

Display / Auflösung

13,3 Zoll IPS / 1920 x 1080 Pixel

Massenspeicher

256-GByte-M.2-SSD

Anschlüsse

2 x USB 3.1, 2 x USB Typ C 3.1 Gen. 2, HDMI 1.4, Smartcard, MicroSD-Kartenleser, MicroSIM

Kommunikation

WLAN-ac, Bluetooth 4.1, NFC

Bedienung

Helligkeit Display Netzbetrieb / maximal

310 / 330 cd/m²

Lautstärke im Office-Betrieb / Volllast

< 30 / 37,8 dB(A)

Stromverbrauch Office-Betrieb / Volllast

6,4 / 44,3 Watt

Leistung

PCMark 8 Work / PCMark 10

3450 / 3634 Punkte

Cinebench R15 OpenGL / CPU

52,5 fps / 515 cb

Google Octane 2.0

34.808 Punkte

Mobilität

Abmessungen / Gewicht

30,5 x 21,0 x 1,2 bis 1,8 cm / 1,4 kg

Akkulaufzeit Office-Betrieb

7:57 Stunden

Akkuladezeit

2:19 Stunden

Verwandte Themen