com!-Academy-Banner

Business-Monitore für ergonomisches Arbeiten

Dreifach geeignet

von - 20.04.2018
Testsieger: Der Benq BL2780T überzeugte im Test mit seiner Ausstattung, der guten Bildqualität und der guten Ergonomie.
(Quelle: Benq)
Wenn es um Office-Aufgaben ging, dann lieferte das Test-Quintett durchweg eine einwandfreie Bildqualität ab. Bereits sehr gut voreingestellt waren die Displays von Acer, Benq und HP. Ihre Bildparameter ließen sich durch eine Kalibrierung noch weiter verbessern, womit sich alle drei Geräte auch für Aufgaben wie die Bild- oder Videobearbeitung qualifizierten, bei denen es auf eine möglichst farbechte Darstellung ankommt.
Insgesamt hatte der Benq BL2780T die Nase vorn, weil sich seine Bildparameter nahezu perfekt einstellen ließen.
Mit einer Luminanz von durchschnittlich 194 cd/m² brachte der Viewsonic VG2448 die geringsten Leuchtreserven mit, was für normal ausgeleuchtete Büroräume aber kein Hindernis darstellt. Besser für besonders helle Arbeitsumgebungen geeignet sind die Monitore von Acer, HP und LG, die im Test Luminanzwerte zwischen 248 und 285 cd/m² erreichten.

Spezielle Ausstattung

Keiner der Monitore im Test spulte bei seiner Ausstattung ein Standardprogramm ab. Der Testsieger Benq BL2780T setzt den bereits erwähnten Umgebungslichtsensor ein, um die Bildschirmhelligkeit entsprechend der Helligkeit im Raum anzupassen.
Der ebenfalls 27 Zoll große Acer BE270UA stellt mit seiner QHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln deutlich mehr Bildinformationen dar als seine Full-HD-Konkurrenten von Benq, LG und Viewsonic. Vorteile hat hier auch der HP Z24i G2 mit seiner WUXGA-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten, was umgerechnet einem 16:10-Bildformat entspricht. Dadurch kann der 24-Zoll-Monitor von HP zwei DIN-A4-Seiten in Originalgröße nebeneinander abbilden.
Bilderstrecke
5 Bilder
Acer
LG
Benq
HP

Vergleichstest:

Business-Monitore für ergonomisches Arbeiten

>>

Testergebnisse im Detail

Wie sich die getesteten Business-Monitore im Detail geschlagen haben, erfahren Sie in folgenden Beiträgen:

Acer BE270UA

Acers Business-Monitor BE270UA ist mit einem hochauflösendem QHD-Panel ausgestattet und bietet eine gute Bildqualität, die sich per Kalibrierung nochmals deutlich verbessern lässt.

LG 27BK750Y-B

Der LG-Business-Monitor 27BK750Y-B eignet sich auch für den Multi-Monitor-Betrieb und verfügt über viele Schnittstellen. Für eine geringe Leistungsaufnahme sorgt eine Stromsparfunktion.

Benq BL2780T

Kommt es auf farbverbindliches Arbeiten an, dann führt kein Weg am Benq BL2780T vorbei. Der Business-Monitor überzeugt mit einer hervorragenden Bildqualität.

HP Z24i G2

Sein 16:10-Bildformat verschafft dem HP-Monitor Z24i G2 viele Vorteile bei der Arbeit mit Dokumenten und Tabellen. Auch die Bildqualität des Displays kann nach Kalibrierung vollends überzeugen.

Viewsonic VG2448

Der 24-Zoll-Monitor Viewsonic VG2448 empfiehlt sich als vollwertiges und sparsames Business-Gerät zum günstigen Preis. Die Bildqualität des Panels ist für den Office-Betrieb mehr als ausreichend.

Zusammen mit dem LG-Gerät brachte der HP-Monitor auch das umfangreichste Software-Paket mit, wobei der Schwerpunkt beim LG mehr auf dem Bildschirmlayout liegt, beim HP-Tool dagegen auf der Konfiguration und der administrativen Verwaltung des Monitors. Dagegen erlaubt nur der LG 27BK750Y-B einen Multi-Monitor-Betrieb mit bis zu vier Displays in Reihenschaltung, während sich der HP zusammen mit dem Viewsonic VG2448 ein weiteres Feature teilt: eine in die Monitorstütze integrierte Halterung für Thin-Clients. Serienmäßig vorhanden ist sie jedoch nur beim Viewsonic, der zudem als einziger Monitor mit vier Jahren Garantie aufwarten kann.

Fazit

Mit der höchsten Gesamtpunktzahl aus den drei Wertungskategorien Ausstattung, Bildqualität und Ergonomie heißt der Testsieger Benq BL2780T. Das 27-Zoll-Gerät für 230 Euro leistete sich nur wenige Schwächen und überzeugte im Test durch seine brillante Bildqualität.
Der com!-professional-Preistipp geht an den Viewsonic VG2448. Der 160-Euro-Monitor verfügt trotz seines günstigen Preises über eine gute Ausstattung und bewegt sich in puncto Ergonomie auf Augenhöhe zu seinen durchweg teureren Konkurrenten.

Punktwertung Business-Monitore

Hersteller Modell

Benq BL2780T

Acer BE270UA

LG 27BK750Y-B

Viewsonic VG2448

HP Z24i G2

Preis

230 Euro

400 Euro

280 Euro

160 Euro

270 Euro

Testergebnis

Ausstattung

(max. 30 Punkte)

24

29

27

28

25

Bildqualität

(max. 30 Punkte)

28

23

20

20

22

Ergonomie

(max. 40 Punkte)

31

29

33

32

31

Gesamtpunktzahl

(max. 100 Punkte)

83

81

80

80

78

Note

Gut

Gut

Gut

Gut

Gut

Preis-Leistungs-Verhältnis

gut

ausreichend

befriedigend

sehr gut

befriedigend

Bewertung

Bester Monitor im Test mit sehr guter Bildqualität; Umgebungslichtsensor

Hochpreisiges Display mit der besten Ausstattung: USB-C und QHD-Auflösung

Einziger Multi-Display-fähiger Monitor im Test; geringer Stromverbrauch

Preisgünstiger, aber gut ausgestatteter
Monitor

16:10-Display eignet sich für die
Dokumenten-Darstellung

Note sehr gut: 100–85 Punkte Note gut: 84–70 Punkte Note befriedigend: 69–50 Punkte Note ausreichend: 49–30 Punkte Note mangelhaft: 29–10 Punkte Note ungenügend: 9–0 Punkte
Verwandte Themen