com!-Academy-Banner

Bitdefender Box 2 im Test

Einfache Einrichtung im Netzwerk

von - 11.09.2018
Die Einrichtung des Routers ist zwar einfach, lässt sich aber nur über ein Mobilgerät mit Android oder iOS und der entsprechenden Bitdefender-Central-App managen. Die App greift dabei auf ein Bitdefender-Konto zu, das nach der Ersteinrichtung auch ohne App über eine Weboberfläche erreichbar ist. Dort lassen sich dann bequem alle Geräte verwalten, neue Nutzer einladen und Überprüfungen remote starten. Die Oberfläche hat allerdings bei Weitem nicht die Funktionen, wie sie etwa die Konsole einer mächtigen Endpoint-Security-Lösung bietet. Dennoch ist alles vorhanden, was für das Management kleinerer Unternehmensnetze nötig ist.
Neue Nutzer und deren Geräte werden einfach per Link zur Software-Installation eingeladen. Jedes auf diese Weise ausgelieferte Software-Paket beinhaltet bereits einen Lizenzschlüssel, wird automatisch dem Box-Paket zugeordnet und taucht später im Bitdefender-Konto auf. Eine gesonderte Aktivierung ist nicht erforderlich.
Den Preis für die Box-Verlängerungslizenz für ein Jahr gibt Bitdefender mit 100 Euro an.

Testergebnis

Note
1,5
Sicherheit: Zertifizierte Software-Installation
Lizenzen: Ohne Geräte-Limit nutzbar
+
Verwaltung: Nur per App möglich
-
Verwandte Themen