com!-Academy-Banner

Windows auf SSD umziehen

So geht’s: Umziehen mit Dual-Boot

von - 08.11.2013
Wenn Sie mehr als ein Betriebssystem auf Ihrer Festplatte haben, dann müssen Sie nach dem Umzug den Boot-Manager wiederherstellen.
Systemstartreparatur: Diese Funktion des Systemreparaturdatenträgers stellt den Boot-Manager wieder her
Systemstartreparatur: Diese Funktion des Systemreparaturdatenträgers stellt den Boot-Manager wieder her
Sind beim Umzug noch andere Betriebssysteme auf der Festplatte – etwa Linux oder eine weitere Windows-Version –, dann gibt es oft Probleme mit dem Boot-Manager.
Wenn der PC nach dem Umzug nicht von der SSD bootet, dann booten Sie vom Systemreparaturdatenträger. So erstellen Sie ihn: Rufen Sie die Systemsteuerung auf und klicken Sie auf „System und Sicherheit“ und danach auf „Sichern und Wiederherstellen“. Legen Sie einen Rohling ins Laufwerk ein und klicken Sie auf „Systemreparaturdatenträger erstellen“.
Nach dem Booten wählen Sie die Einstellung „Systemstartreparatur“ aus. Das Programm repariert den Bootloader und führt dabei mehrere Neustarts durch.
Verwandte Themen