com!-Academy-Banner

Parallels Desktop 14 im Praxis-Check

Anzeigeoptionen von Parallels Desktop

von - 31.01.2019
Parallels Desktop erlaubt unterschiedliche Darstellungsmodi, um simultan mit der virtuellen Maschine und macOS zu arbeiten:
Eigenes Fenster: Im einfachsten Fall läuft die ganze Windows-Umgebung in einem separaten Fenster, das herumgeschoben und skaliert werden kann; die Auflösung der virtuellen Windows-Umgebung wird dabei dynamisch angepasst. Diese Lösung ist auch deshalb "einfach", weil Mac und Windows klar getrennt sind und jederzeit ersichtlich ist, wo welche Musik spielt.

Geräte-Verwaltung
Jedes Gerät kann einer der beiden Umgebungen zugeteilt werden.
(Quelle: com! professional / Screenshot)
Um Dateien auszutauschen, werden sie einfach mit der Maus in die andere Umgebung gezogen. Alternativ können auch gemeinsam genutzte Ordner verwendet werden; damit entfällt das Kopieren. Apropos: Parallels Desktop erkennt automatisch Cloud-Dienste wie iCloud, Dropbox, OneDrive oder Google Drive, die unter macOS installiert wurden, und greift unter Windows direkt darauf zu. Damit wird verhindert, dass diese Daten den doppelten Speicherplatz belegen.
Vollbild: Im Vollbild-Modus nimmt die Windows-Umgebung den ganzen Bildschirm ein. Wäre da nicht die Apple-Hardware, müsste man annehmen, es handle sich um einen reinrassigen PC. Diese Darstellung empfiehlt sich für kleine Bildschirme, für ungestörtes Arbeiten in der Windows-Umgebung und für die Windows-Darstellung auf einem zweiten Monitor.
Coherence: Im Coherence-Modus (Zusammenhalt) verschwinden die Windows-Oberfläche und der Windows-Desktop. Die Fenster der Windows-Anwendungen mischen sich losgelöst unter die Mac-Fenster - was teilweise verwirrend sein kann, auf jeden Fall aber sehr gewöhnungsbedürftig.
Bild im Bild: Hier läuft Windows ebenfalls in einem Fenster. Dieses kann jedoch blitzschnell skaliert und herumgeschoben werden, ohne dass sich die Bildschirmauflösung innerhalb der virtuellen Maschine ändert. Das Fenster kann beliebig klein sein und eignet sich hervorragend, um neben der Arbeit am Mac einen komplexeren Ablauf innerhalb von Windows zu überwachen.
Verwandte Themen