com!-Academy-Banner

Die 7 besten Tools für Festplatten und SSDs

Anvil’s Storage Utilities - Geschwindigkeit messen

von - 25.04.2014
Anvil’s Storage Utilities ermittelt die Transferrate und die IOPS-Rate eines Laufwerks.
So geht’s: Anvil’s Storage Utilities ermittelt die Transferrate und die IOPS-Rate eines Laufwerks.
Anvil’s Storage Utilities misst neben der Lese- und Schreibgeschwindigkeit auch den für SSDs relevanten IOPS-Wert. Das Benchmark-Tool Anvil’s Storage Utilities lässt sich ohne Installation starten. Obwohl in der Bedienoberfläche links oben „SSD Benchmark“ steht, lassen sich auch herkömmliche Festplatten damit testen. 
Das Besondere an Anvil’s Storage Utilities: Das Benchmark-Tool ermittelt nicht nur Lese- und Schreibtransfer­raten in bis zu sechs verschiedenen Clustergrößen, sondern es misst auch die Anzahl der Ein- und Ausgabebefehle, die das Laufwerk pro Sekunde abarbeiten kann. Diese Input/Output operations Per Second oder kurz IOPS erreichen bei SSD-Laufwerken deutlich höhere Werte, da ein Flash-Speicher im Vergleich zu einer Festplatte sehr kurze Zugriffszeiten hat.
Messung mit Tacho: Während des Tests zeigt das Tool die ermittelten IOPS-Werte in Form eines Tachos an.
Messung mit Tacho: Während des Tests zeigt das Tool die ermittelten IOPS-Werte in Form eines Tachos an.
In  der Bedienoberfläche des Tools wählen Sie zunächst oben bei „Drive“ das zu testende Laufwerk aus. Dabei zeigt das Tool die logischen Windows-Laufwerke an. Bei „Test size“ behalten Sie die Einstellung „1GB“ bei. Für einen kompletten Test mit Lese- und Schreibmessungen klicken Sie auf „Run“. Alternativ können Sie mit „Run read“ oder „Run write“ auch einen reinen Lese- oder einen reinen Schreibtest durchführen.
Ein Tachometer visuali­siert die Benchmark-Tests. Ein grüner Tacho steht für einen gerade ablaufenden Lesetest, ein roter Tacho für einen Schreibtest.
Sobald der Komplett-Test durchgelaufen ist, erscheinen rechts neben „Run“ die IOPS-Werte für Lesen („Read“) und Schreiben („Write“). Der orange hinterlegte Wert „Total“ ist die Summe aus „Read“ und „Write“. Die Datenraten in MByte/s für das Lese- und Schreibtempo des Laufwerks finden Sie in der letzten Spalte „MB/s“ der Tabelle.
Achtung: Der Test unter „Benchmarks, Endurance testing“ ist ein Verschleißtest, der die Lebensdauer Ihrer SSD enorm herabsetzen kann. Führen Sie diesen Test daher nicht aus.
Verwandte Themen