Top-Trends der Security-Messe

Das erwartet Sie auf der it-sa 2017

von - 05.10.2017
Security
Foto: MaximP / Shutterstock.com
Vom 10. bis 12. Oktober öffnet die it-sa am Messezentrum Nürnberg ihre Tore. 580 Aussteller aus 23 Ländern finden sich auf Europas größtem IT-Sicherheits-Event zusammen und präsentieren ihre Neuheiten.
Die seit 2009 veranstaltete Fachmesse it-sa in Nürnberg hat sich als eine der bedeutendsten IT-Sicherheits-Messen weltweit etabliert und ist laut den Veranstaltern mittlerweile die größte Plattform für IT-Security in Europa. In diesem Jahr werden mehr als 10.000 Fachbesucher erwartet, die sich bei über 580 Ausstellern aus 23 Ländern über aktuelle IT-Sicherheitsprodukte und -dienstleistungen informieren.
Keynote-Sprecher: Daniel Domscheit-Berg.
(Quelle: <br /> )
Aufgrund der gestiegenen Nachfrage findet die it-sa dieses Jahr erstmals in zwei Messehallen statt. „Der Wechsel in zwei Hallen bietet den notwendigen Raum für mehr Aussteller, größere Stände und noch mehr Wissensaustausch“, resümiert Frank Ven­jakob, Executive Director it-sa beim Veranstalter NürnbergMesse.
Keynote-Sprecher der diesjährigen Sicherheitsmesse ist Daniel Domscheit-Berg, bekannter Netzaktivist und ehemaliger Sprecher der Enthüllungsplattform Wikileaks, die er von 2007 bis 2010 mit aufgebaut hat. In seinem Vortrag „Hinterm Tellerrand geht’s weiter …“ geht er auf die Frage ein, ob wir gewappnet sind, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt und unsere Gesellschaft radikal verändert. Bedarf es einer ganz neuen Diskussion um Fragen wie technische Sicherheit, Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit und brauchen wir eine begleitende soziale Revolution, um den sozialen Frieden zu wahren?
Die Keynote von Daniel Domscheit-Berg findet am 12. Oktober um 12:15 Uhr im Management-Forum in Halle 10 statt.
Foto: BSI
IT-Grundschutz-Tag 2017 des BSI
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veranstaltet auf der it-sa am 11. Oktober in Kooperation mit dem Bundesanzeiger-Verlag den vierten IT-Grundschutz-Tag im Jahr 2017. Im Fokus: „Eine bewährte Methode für die Zukunft: Der modernisierte IT-Grundschutz“.
Der vom BSI entwickelte IT-Grundschutz ermöglicht es, notwendige Sicherheitsmaßnahmen zu identifizieren und umzusetzen. Verschiedene Referenten be­leuch­t­en, wie Unternehmen den Umstieg vom bisherigen zum neuen IT-Grundschutz meistern. So gibt es etwa die Vorträge „He­raus­forderung Cybersicherheit annehmen: Heute und in Zukunft gut aufgestellt mit dem IT-Grundschutz“ und „IT-Grundschutz-Profile: IT-Security für kleine Unternehmen machbar machen“.
9:30–16:00 Uhr
Ort: NCC Mitte, Saal Brüssel 1
Verwandte Themen