com!-Academy-Banner
Profi-Wissen

UEFI — das neue BIOS

von - 01.07.2011
Profi-Wissen: UEFI — das neue BIOS
Das BIOS ist rund 30 Jahre alt. Jetzt steht der Nachfolger UEFI in den Startlöchern. UEFI hat eine grafische Bedienoberfläche, startet den PC schneller und bootet auch Festplatten über 2 TByte.
Die Abkürzung UEFI steht für Unified Extensible Firmware Interface. Das heißt etwa so viel wie vereinheit­lichte erweiterbare Firmware-Schnittstelle.
UEFI ist der Nachfolger des betagten BIOS und kümmert sich zum einen um den Kaltstart des Rechners und dient zum anderen als Vermittlungsstelle zwischen dem Betriebssystem und der Firmware der einzelnen Komponenten des Rechners.
Mit dem EFI Byte Code haben die UEFI-Entwickler zudem eine Umgebung geschaffen, die Programme ausführen kann. So lassen sich zum Beispiel noch vor dem Start des Betriebssystems E-Mails lesen und schreiben, ein Webbrowser starten oder das neueste UEFI-Update herunterladen.
Bilderstrecke
5 Bilder
UEFI kann mehr
UEFI-Boot
Der BIOS-Nachfolger UEFI
Boot-Zeit

Profi-Wissen:

UEFI — das neue BIOS

>>
Weitere Infos zum Thema UEFI finden Sie im Beitrag „UEFI – das bessere BIOS“.
Verwandte Themen