com!-Academy-Banner
Michael Luhnen von Paypal

Paypal will außerhalb des E-Commerce aktiv werden

von - 30.01.2019
Online-Payment
Foto: smolaw / shutterstock.com
Die Payment-Branche ist in Bewegung. Immer neue Player drängen auf den Markt. Michael Luhnen von Paypal erklärt, wie sich das Unternehmen den Wettbewerbern stellt.
Dr. Michael Luhnen
Dr. Michael Luhnen: Managing Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Paypal
(Quelle: Paypal )
Mit Google Pay und Apple Pay kommt neue Konkurrenz auf den deutschen Payment-Markt, Amazon könnte Paypal beim sogenannten Voice Commerce den Rang ablaufen, und unter den Betreibern von Shops herrscht Unruhe wegen der jüngsten Preiserhöhung - kein leichtes Terrain für Michael Luhnen, seit September 2018 neuer Deutschland-Chef von Paypal.
Er ist seit fünf Jahren bei Paypal, zuletzt leitete er das Großkundengeschäft für die DACH-Region. Zuvor war er zwei Jahre lang als Commercial Director unter anderem für mobiles Bezahlen und die Integration der Rechnungskauf-Tochter Billsafe verantwortlich.
Im Interview mit com! professional erklärt er, wie die Zukunftsstrategie von Paypal aussieht.
com! professional: Herr Luhnen, Sie sind seit Kurzem Deutschland-Chef von Paypal. Was reizt Sie am meisten an dieser Aufgabe?
Michael Luhnen: Ich bin seit fünf Jahren im Unternehmen und habe dort verschiedene Schritte gemacht. Der nächste ist nun die Gesamtverantwortung für unser stark wachsendes DACH-Geschäft. Ich habe die schöne Aufgabe, das ganze Thema Payment gemeinsam mit dem Markt weiter zu gestalten, und die schöne Herausforderung, unser zweiseitiges Netzwerk von Händlern und Verbraucherkunden weiter wachsen zu lassen.
com! professional: Welche Bedeutung hat der deutsche Markt für Paypal?
Luhnen: Der deutsche Markt ist für Paypal sehr wichtig, Deutschland ist für uns Markt Nummer drei hinter den USA und Großbritannien. Wir haben hier mit 20,5 Millionen Kundenkonten eine sehr gute Position.
Trotzdem besteht noch sehr viel Wachstumspotenzial. Denn es gibt auch noch rund 40 Millionen Online-Shopper in Deutschland, die noch nicht mit Paypal bezahlen. Das Gleiche gilt für die Händlerseite: Viele Händler nutzen Paypal schon, aber wir möchten, dass sie neben dem reinen Bezahl-Button weitere Services und umfangreichere Lösungen von uns anbinden können, etwa Paypal Plus. Von daher gibt es noch echt viel zu tun.
Verwandte Themen