com!-Academy-Banner

Drucken im Netz per Ethernet & WLAN

Variante 2: Über die Fritzbox drucken

von - 08.03.2013
Über die Fritzbox drucken: Viele Router wie die Fritzbox 6840 LTE verfügen über die Technik USB-Fernanschluss. Dabei gaukelt der Router dem Drucker vor, er wäre an einem lokalen USB-Port angeschlossen.
Über die Fritzbox drucken: Viele Router wie die Fritzbox 6840 LTE verfügen über die Technik USB-Fernanschluss. Dabei gaukelt der Router dem Drucker vor, er wäre an einem lokalen USB-Port angeschlossen.
Es gibt eine komfortable Technik, einen Drucker im Netz zu installieren, ohne dass einer der PCs ständig laufen muss: Falls Ihr Router einen USB-Anschluss für Drucker hat, besteht die Möglichkeit, über den Router zu drucken.
Das klappt bei allen Druckern, selbst bei Multifunktionsgeräten, sofern der Router USB-Fernanschluss unterstützt. Die Technik USB-Fernanschluss gaukelt dem Drucker vor, er wäre an einem lokalen USB-Port angeschlossen.
Viele Fritzboxen unterstützen USB-Fernanschluss, aber auch Modelle anderer Hersteller, etwa von Netgear, beherrschen die Technik. Getestet haben wir diese Variante mit einer Fritzbox 6840 LTE.

1. Drucker am Router anschließen

Verbinden Sie den Drucker mit dem USB-Port des Routers und schalten Sie die Geräte ein. Öffnen Sie auf einem Computer im Netzwerk das Konfigurationsmenü der Fritzbox. Geben Sie dazu in der Adresszeile des Browsers fritz.box ein.
Auf der Übersichtsseite ist jetzt unter „Anschlüsse“ bei „USB“ ein Gerät eingetragen. Um die Einstellungen anzuzeigen, klicken Sie auf den Eintrag „USB“. Öffnen Sie die Registerkarte „USB-Fernanschluss“ und setzen Sie ein Häkchen vor der Einstellung „USB-Fernanschluss aktiv“.
Wenn Sie ein Multifunktionsgerät besitzen, also einen Drucker mit Scanner und Faxeinheit, dann aktivieren Sie sämtliche Gerätetypen: „Drucker“, „USB-Speicher“ und „Andere“. Klicken Sie zuletzt auf „Übernehmen, OK“ und schließen Sie das Router-Menü.

2. Printer-Manager installieren

Um einem PC im Netz Zugriff auf den Drucker zu verschaffen, installieren Sie zunächst den Printer-Manager. Das ist eine Software von AVM. Damit wird der Drucker auf dem Rechner als lokales Gerät eingestuft.
Öffnen Sie dazu auf dem PC das Konfigurationsmenü der Fritzbox und klicken Sie in der Übersicht auf „USB“ und die Registerkarte „USB-Fernanschluss“. Starten Sie von hier aus mit einem Klick auf „das Programm für den USB-Fernanschluss“ im Hinweistext die Installation des Printer-Managers.
Falls Sie mit der 64-Bit-Version von Windows arbeiten und das Setup abbricht, installieren Sie zunächst die aktuelle Firmware-Version der Fritzbox und wiederholen Sie anschließend die Installation des Printer-Managers.

3. Treiber installieren

Installieren Sie nun mit Hilfe der Setup-CD des Druckers den Treiber. Wenn Sie möchten, installieren Sie auch mitgelieferte Software für die Druckerverwaltung oder zum Scannen und Faxen.
Weil der Netzwerkdrucker über USB-Fernanschluss verbunden ist, funktionieren in der Regel alle Anwendungen, die auch beim direkt über USB angeschlossenen Drucker zur Verfügung stehen. 

4. Drucker verbinden

Printer-Manager der Fritzbox: Klicken Sie auf den Drucker, um eine Verbindung zu Ihrem PC aufzubauen. Nach dem Druckvorgang klicken Sie wieder auf den Drucker, um die Verbindung zu trennen.
Printer-Manager der Fritzbox: Klicken Sie auf den Drucker, um eine Verbindung zu Ihrem PC aufzubauen. Nach dem Druckvorgang klicken Sie wieder auf den Drucker, um die Verbindung zu trennen.
Bevor Sie von einem PC aus drucken, ist es erforderlich, dass Sie mit dem Printer-Manager eine Druckerverbindung initiieren. Dadurch bauen Sie den USB-Fernanschluss zum Drucker auf. Dieser kann jeweils nur für einen PC bestehen und Sie müssen die Verbindung nach dem Druckvorgang wieder beenden, damit andere PCs auf den Drucker zugreifen können.
Bei einigen Multifunktionsdruckern, zum Beispiel dem Canon Pixma MF280, erfordert auch die Kopierfunktion, dass ein PC mit dem Drucker verbunden ist.
Öffnen Sie für den Druckerstart das Programm-Menü des Printer-Managers mit einem Doppelklick auf das Symbol im System-Tray. Falls Sie das Fritzbox-Menü mit einem Passwort schützen, tragen Sie dieses unter „Kennwort“ ein und klicken auf „Aktualisieren“. Klicken Sie rechts im Abschnitt „USB-Geräte“ auf den Drucker, um die Verbindung aufzubauen. Um sie wieder zu trennen, klicken Sie im Printer-Manager erneut auf den Drucker.
Verwandte Themen