com!-Academy-Banner

25 Profi-Tipps für Ihr Netzwerk

Gigabit-Bremse, VPNs, Firewall und WLAN

von - 12.07.2013

1. Gigabit-Bremse lösen

Gigabit-Bremse lösen: Wählen Sie bei „Übertragungsrate und Duplexmodus“ den Eintrag „1 GBit/s Vollduplex“ aus
Gigabit-Bremse lösen: Wählen Sie bei „Übertragungsrate und Duplexmodus“ den Eintrag „1 GBit/s Vollduplex“ aus
Konfigurieren Sie Ihre Gigabit-Netzwerkkarte so, dass sie Daten mit der maximal möglichen Geschwindigkeit überträgt.
So geht’s: Öffnen Sie den Windows-Explorer mit [Windows E] und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Netzwerk“. Wählen Sie „Eigenschaften“ und dann „Adaptereinstellungen ändern“ aus.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „LAN-Verbindung“ und wählen Sie „Eigenschaften“ aus. Rufen Sie nun „Konfigurieren…“ auf und wechseln Sie zur Registerkarte „Erweitert“. Suchen Sie nach einem Eintrag wie „Übertragungsrate und Duplexmodus“ oder ähnlich und wählen Sie „1 GBit/s Vollduplex“ aus.

2. VPN-Verbindung sichern

Das kostenlose Tool VPNetmon verhindert, dass nach einem unerwarteten Abbruch einer VPN-Verbindung weiter Daten über die dann unverschlüsselte Verbindung gesendet werden. Erkennt das Tool einen Verbindungsabbruch, stoppt es sofort jedes gewünschte Programm.
So geht’s: Entpacken Sie das ZIP-Archiv und starten Sie VPNetmon mit einem Doppelklick auf die Datei „VPNetMon_W7_Basic.exe“.
Konfigurieren Sie dann jedes Programm, das durch VPNetmon automatisch beendet werden soll. Klicken Sie dazu auf „Opt“ und wählen Sie das Programm mit einem Klick auf „Browse“ aus. Setzen Sie ein Häkchen unter „Contr.“ und bestätigen Sie mit „Save“.

3. Firewall reparieren

Microsoft bietet ein kostenloses Tool an, das Probleme mit der Windows-Firewall behebt. Unter anderem sorgt das Tool dafür, dass eine nicht mehr startende Firewall reaktiviert wird.
So geht’s: Rufen Sie diese Microsoft-Webseite auf und klicken Sie auf „Jetzt ausführen“. Laden Sie die Datei herunter und starten Sie sie mit einem Doppelklick.  Klicken Sie auf „Annehmen“ und dann auf „Probleme erkennen und mich die anzuwendenden Korrekturen auswählen lassen“.

4. WLAN-Freifahrer

Die Konfigurationsoberfläche Ihrer Fritzbox zeigt Ihnen an, wer gerade auf Ihre Kosten surft.
So geht’s: Geben Sie im Browser fritz.box ein und rufen Sie „Netzwerk“ auf. Unter „Geräte und Benutzer“ sehen Sie daraufhin eine Liste aller jemals mit Ihrer Fritzbox verbundenen Geräte.
Per WLAN aktuell angeschlossene Geräte erkennen Sie am grünen Symbol.

5. NAS-Freigaben einbinden

NAS-Freigaben einbinden: In diesem Fenster weisen Sie einer Freigabe auf Ihrem NAS einen Laufwerkbuchstaben zu
NAS-Freigaben einbinden: In diesem Fenster weisen Sie einer Freigabe auf Ihrem NAS einen Laufwerkbuchstaben zu
Weisen Sie zum Beispiel Ihrem Foto-Ordner auf Ihrem NAS-Server einen festen Laufwerkbuchstaben zu, um schneller auf Ihre Dateien zuzugreifen.
So geht’s: Klicken Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf „Computer“ und wählen Sie „Netzlaufwerk verbinden…“ aus. Vergeben Sie einen Laufwerkbuchstaben und tippen Sie darunter den vollständigen Pfad zu Ihrer Freigabe ein, beispielsweise \\diskstation\photo. Setzen Sie ein Häkchen vor „Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen“ und klicken Sie dann auf „Fertig stellen“.
Verwandte Themen