com!-Academy-Banner

12 Ideen für das Heimnetz

Kabel-Extender

Jedes Kabel, auch ein USB-Kabel, lässt sich um viele Meter verlängern. Der Trick: Ein langes Ethernet-Kabel dient als Brücke.
Kabel-Extender für Composite Video, HDMI und USB verlängern die Distanz zum Anschlussgerät um das Zigfache. Zusätzlich benötigen Sie noch ein Ethernet-Kabel, das Sie vom Aufbau Ihres Heimnetzes meist übrig haben.
Ein Extender besteht immer aus einem Adapterpaar. Die erste Box wird an die Signalquelle wie einen Festplattenrekorder angeschlossen und verstärkt das Signal. Die zweite Box dient als Empfänger, der in diesem Beispiel mit dem Fernseher verbunden wird. Das Ethernet-Kabel überträgt die Daten zu dem entfernten Empfänger. Die Kabel-Extender lassen sich allerdings nicht über das Netzwerk verbinden. Es darf kein Router oder Switch zwischen den Extender-Boxen liegen. 

USB-Extender

Cat.5 USB-Extender von Lindy: Ein Ethernet-Kabel erhöht die maximale Entfernung zu USB-Geräten von 5 auf 50 Meter.
Cat.5 USB-Extender von Lindy: Ein Ethernet-Kabel erhöht die maximale Entfernung zu USB-Geräten von 5 auf 50 Meter.
USB-Kabel dürfen gemäß der USB-Spezifikation höchstens fünf Meter lang sein. Der Cat.5 USB Extender von Lindy verlängert die USB-Verbindung um ganze 50 Meter (70 Euro, www.lindy.de). Er besteht aus zwei Boxen. Der Sender hängt via USB an einem PC. Er ist über ein Ethernet-Kabel mit dem Empfänger verbunden, der am Peripheriegerät hängt und bis zu vier USB-Geräte aufnimmt.
Das Kabel zwischen den beiden Extender-Boxen darf maximal 50 Meter lang sein. Falls eines der USB-Geräte mehr als 250 mA Strom benötigt, muss ein Netzteil angeschlossen werden. Das Netzteil gehört jedoch nicht zum Lieferumfang des USB-Extenders.
Die Verbindung eignet sich beispielsweise für einen Drucker oder eine Webcam. Sie empfiehlt sich nicht für Geräte, die hohe Übertragungsraten benötigen, zum Beispiel externe Festplatten, denn der USB-Extender unterstützt nur den alten USB-Standard 1.1.

Audio- und Video-Extender

Audio/Video-Extender Cat5/6 von Lindy: DVD-Player und Bildschirm dürfen 600 Meter voneinander entfernt sein.
Audio/Video-Extender Cat5/6 von Lindy: DVD-Player und Bildschirm dürfen 600 Meter voneinander entfernt sein.
Lange Kabel für Composite Video mit drei Cinch-Steckern für Video und Audio verringern die Videoqualität. Schon bei Kabellängen von mehr als 10 Metern können störende Bildschatten auftreten. Der Audio/Video-Extender von Lindy verlängert die Distanz auf maximal 600 Meter (70 Euro, www.lindy.de).
Beide Extender-Boxen sind gleich gebaut. Sie enthalten je drei Cinch-Anschlüsse für Audio und Video sowie einen Ethernet-Anschluss. Eine mögliche Anwendung ist ein Beamer im Garten, der das Programm vom DVD-Player im Wohnzimmer empfängt.

HDMI-Extender

HDMI Extender by Cat5/6 von Logilink: Das Adapterpaar erweitert die maximale Distanz etwa zwischen Festplattenrekorder und Monitor auf 30 Meter.
HDMI Extender by Cat5/6 von Logilink: Das Adapterpaar erweitert die maximale Distanz etwa zwischen Festplattenrekorder und Monitor auf 30 Meter.
Die längsten HDMI-Kabel sind 15 Meter lang. Wenn das nicht reicht, erweitert der HDMI-Extender von Logilink die Kabellänge um bis zu 30 Meter (20 Euro, www.logilink.de). Die beiden Extender-Boxen haben je ein Kabelende mit einem HDMI-Stecker sowie je zwei Ethernet-Buchsen.
Die Verbindung zwischen den Extendern erfordert hier zwei Ethernet-Kabel. Der Extender überträgt laut Spezifikation maximal das HDTV-Format 1080i beziehungsweise 1080p mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten.
Verwandte Themen