com!-Academy-Banner

7-Zoll-Tablets mit Android und iOS

Betriebssystem - Android auf dem Tablet-PC

von - 23.07.2013
Android und iOS beherrschen den Markt der kleinen Tablets. Modelle mit Windows 8 gibt es bislang lediglich mit 10-Zoll-Display und größer. Nur HTC hat ein Windows-Tablet mit 7-Zoll-Bildschirm angekündigt. Es soll im dritten Quartal 2013 herauskommen.

Android

Android 4.x: Google hat einige Funktionen in Android 4.x verbessert. So lässt sich nun einfacher zwischen mehreren Apps wechseln.
Android 4.x: Google hat einige Funktionen in Android 4.x verbessert. So lässt sich nun einfacher zwischen mehreren Apps wechseln.
Bis auf wenige Ausnahmen verwenden alle neuen Tablets Android 4.x als Betriebssystem. Diese Version hat gegenüber den Vorgängerversionen einige Vorteile.
So hat Google unter anderem das Multitasking verbessert. Der Wechsel zwischen verschiedenen Apps geht nun mit der virtuellen Taste „kürzlich verwendete Apps“ schneller vonstatten .
Außerdem lässt sich das verbrauchte Datenvolumen besser kontrollieren: Über „Einstellungen“ finden Android-Nutzer die Funktion „Datenverbrauch“, die detaillierte Informationen über den täglichen Datenverkehr sowie über den Verbrauch einzelner Apps oder Systembestandteile liefert.
Hier lassen sich bei Tablets mit Mobilfunkchip auch Begrenzungen eingeben, um rechtzeitig informiert zu werden, bevor das Freivolumen ausgeschöpft ist.
Andere Verbesserungen betreffen die Bildschirmtastatur, die nun weniger Fehler beim Tippen produzieren soll, und die Kamera, die sich vom Sperrbildschirm aus direkt aufrufen lässt. Die aktuelle Version Android 4.1 soll zudem schneller laufen.
Kindle Fire HD: Das Tablet läuft mit Android 4.0. Amazon hat aber viele Funktionen entfernt. So fehlt der App-Store von Google komplett.
Kindle Fire HD: Das Tablet läuft mit Android 4.0. Amazon hat aber viele Funktionen entfernt. So fehlt der App-Store von Google komplett.
Nicht alle Hersteller installieren jedoch ein unverfälschtes Android-System. So ist die Android-Version im Kindle Fire HD deutlich eingeschränkt. Amazon hat die Oberfläche stark an den eigenen Online-Shop angepasst. Individuelle Veränderungen durch den Anwender sind nur begrenzt möglich.
Ein Zugriff auf den umfangreichen App-Store Google Play ist gar nicht vorgesehen. Dafür hat Amazon den eigenen App-Store installiert, über den das Unternehmen jeden Tag eine andere Kauf-App verschenkt.
Mittlerweile finden sich aber im Internet erste Anleitungen, wie man einen Jailbreak mit dem Kindle Fire HD durchführt. Danach kann man dann auch den App-Store von Google installieren.
Empfehlung: Wenn Sie ein Android-Tablet kaufen, sollten Sie zu einem Gerät mit unverfälschtem Android 4.0 oder 4.1 greifen. Bei Tablets mit älteren Versionen sollten Sie sich zunächst erkundigen, ob es Aktualisierungen gibt oder ob diese vom Hersteller angekündigt wurden.
So verkauft etwa Huawei sein Mediapad nur mit Android 3.2, bietet aber mittlerweile auch das Update auf 4.0 zum Download an. Für ältere Geräte ist es jedoch zuweilen schwierig, noch eine Aktualisierung zu bekommen. Hier hilft nur eine vorherige Recherche im Internet.
Verwandte Themen