com!-Academy-Banner

Viren in PDF-, JPG- und DOC-Dateien

Gefährliche PDF-Dokumente und SWF-Dateien

von - 25.06.2014
Gefährlich sind die Programme, die sehr oft verwendet werden. Sie sind bei kriminellen Hackern besonders beliebt und werden besonders oft nach Sicherheitslücken durchsucht.

Adobe Reader: PDF

Foxit Reader: Eine Alternative zum Adobe Reader ist der Foxit Reader. Auch er hatte Sicherheitslücken, aber viel weniger als der Adobe Reader.
Foxit Reader: Eine Alternative zum Adobe Reader ist der Foxit Reader. Auch er hatte Sicherheitslücken, aber viel weniger als der Adobe Reader.
Lange war der Adobe Reader das einzige Programm zum Lesen von PDF-Dokumenten. Noch immer findet er sich auf fast allen Computern. Hacker stürzen sich verständlicherweise mit Vorliebe auf die verbreitetsten Programme. Entsprechend groß ist die Zahl der im Adobe Reader entdeckten Schwachstellen. Der Adobe Reader gehört zu den Top 10 der Programme mit den meisten aufgedeckten Sicherheitslücken.
Die Empfehlung lautet daher, den Adobe Reader zu deinstallieren. Als Alternative bieten sich Foxit Reader und PDF-Xchange Vie­wer an. Zwar wurden auch in diesen Programmen schon Sicherheitslücken entdeckt, sie weisen aber viel weniger Lücken auf als der Adobe Reader. Von kriminellen Hackern werden sie meist links liegen gelassen und selten angegriffen.

Adobe Flash-Player: SWF

Adobe Flash-Player: Flash wird auf Webseiten in der Hauptsache für Videos oder Werbung verwendet. Wenn Sie das Plug-in deinstallieren, können Sie unter Umständen keine Videos mehr sehen.
Adobe Flash-Player: Flash wird auf Webseiten in der Hauptsache für Videos oder Werbung verwendet. Wenn Sie das Plug-in deinstallieren, können Sie unter Umständen keine Videos mehr sehen.
Unter den Top 10 der Programme mit den meisten Schwachstellen befindet sich auch der Flash-Player von Adobe. Der Flash-Player wird benötigt, um in Webseiten eingebettete Flash-Objekte wiederzugeben. Vor einigen Jahren wurden damit vor allem interaktive Elemente in Webseiten oder Spiele inte­griert. Heutzutage wird Flash primär zur Wiedergabe von Filmen oder Musik genutzt.
Eine Alternative zum Flash-Player, die Flash-Dateien abspielen könnte, gibt es nicht. Die einzige Option ist, den Flash-Player ersatzlos zu deinstallieren. Die Konsequenz: Sie können dann auf einigen Webseiten, etwa Youtube, unter Umständen keine Videos mehr sehen.
Verwandte Themen