com!-Academy-Banner

Im IoT wird virtuelle zur physischen Gefahr

Quanten-Computing - Chance oder Risiko?

von - 03.02.2020
com! professional: Sehen Sie im Quanten-Computing eher eine Chance oder ein Risiko für die Cybersecurity?
Beloussov: Der jüngste Durchbruch beim Quanten-Computing ist ein echter Meilenstein. Google konnte mit dem eigenen Quanten-Rechner eine Aufgabe innerhalb von nur 200 Sekunden lösen, für die ein herkömm­licher Supercomputer mehr als 10.000 Jahre benötigt hätte. Das ist ein bemerkenswertes Ergebnis, dem höchste Anerkennung gebührt. Damit sind wir in der Evolution der Technologie aber gerade einmal am Anfang angelangt. Nun müssen Quanten-Computer entwickelt werden, die in der Praxis eingesetzt werden können.
Für die Cybersecurity ergibt sich aus der Quanten-Überlegenheit eine sehr weitreichende Konsequenz: Alle heute gängigen Verschlüsselungsverfahren basieren auf vermeintlichen Zufallszahlen. Geht es nach Experten, sind diese Zufallszahlen aber nicht wirklich zufällig, sondern unterliegen Regeln. Auch ein hundertstelliger Schlüssel wird so zu einem fünfzigstelligen. Quanten-Computer können beim Entschlüsseln helfen, aber genauso beim Generieren wirklich zufälliger Schlüssel. Aus meiner Perspektive ist die Quanten-Überlegenheit eine positive Entwicklung für die Cybersecurity.
com! professional: Auch die Blockchain lässt sich als Chance oder als zusätzliches Risiko für die Cybersecurity ansehen. Welche Perspektive bevorzugen Sie?
Beloussov: Wir setzen auf die Blockchain-Technologie, um ein ganz bestimmtes Problem zu lösen: das Speichern von digitaler Information in einem unveränderbaren Format. Für diese Aufgabe ist Blockchain die optimale Lösung.
Allerdings hat die Blockchain selbst noch viel mehr Potenzial. Die zugrunde liegende Technologie lässt sich vergleichen mit dem Internet-Übertragungsprotokoll TCP/IP. Es ist heute die Grundlage für das Internet und die Kommunika­tion, allerdings war es niemals ein populäres Produkt, über das alle Zeitungen berichteten. TCP/IP ist selbstverständlich, ohne dass es jemals einen Hype darum ge­geben hätte. Das ist bei Blockchain anders. Der Hype wird sich aber legen, wenn die richtigen Anwendungen für die Technologie gefunden sind. Was das Internet für die Daten ist, ist Blockchain für die Werte. Ein Eintrag in einer Blockchain hat einen Wert, da er nicht verändert werden kann.
Verwandte Themen