com!-Academy-Banner

UEFI – das bessere BIOS

Wann gibt es UEFI?

von - 02.07.2011
PCs mit UEFI booten deutlich schneller als BIOS-basierte Computer.
PCs mit UEFI booten deutlich schneller als BIOS-basierte Computer.
War UEFI bislang nur vereinzelt anzutreffen, finden sich seit März 2011 in Elektronikmärkten wie Saturn bereits eine Reihe von PC-Systemen mit UEFI. Denn mit den neuen Prozessorgenerationen Sandy Bridge von Intel und Fusion von AMD setzen immer mehr Mainboard-Hersteller auf UEFI.

Grund: Die meisten neuen PCs und Betriebssysteme unterstützen nun vollständig 64 Bit.

Wer sich also im März oder April 2011 einen neuen PC angeschafft hat, besitzt mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits ein System mit UEFI — wenn im PC die neueste Hardware verbaut wurde.

Welche Mainboards unterstützen UEFI?

Die Intel-Welt hat schon nahezu komplett auf UEFI umgestellt. Das bedeutet: Fast alle neuen Mainboards für Intels Sandy-Bridge-Prozessor sind mit UEFI ausgerüstet.

Einer der wenigen Hersteller, der seine Mainboards für diesen Prozessor momentan noch mit dem klassischen BIOS ausrüstet, ist Gigabyte. Aber auch dieser Hersteller will noch in diesem Jahr komplett auf UEFI umsteigen.

Bei AMD-Prozessoren ist die Zahl der Mainboards mit UEFI noch relativ überschaubar. Zwar steigen auch hier die Hersteller bei den Fusion-Prozessoren langsam auf UEFI um, die Anzahl der Hersteller von AMD-Mainboards mit UEFI beschränkt sich derzeit jedoch noch auf Asrock, Asus und MSI.
Verwandte Themen