com!-Academy-Banner
Prozessoren

Neue Multi-Core-CPUs von Intel

von - 04.12.2013
Mit Haswell schickt Intel eine komplett neue Prozessorarchitektur an den Start. Die neue Core-i-Generation hat vor allem bei der Grafikleistung deutlich zugelegt.
Mit Haswell schickt Intel eine komplett neue Prozessorarchitektur an den Start. Die neue Core-i-Generation hat vor allem bei der Grafikleistung deutlich zugelegt.
Intel Haswell: Die neue Core-i-Generation rechnet nur etwas schneller als der Vorgänger Ivy Bridge, hat aber bei der Grafikleistung deutlich zugelegt.
Intel Haswell: Die neue Core-i-Generation rechnet nur etwas schneller als der Vorgänger Ivy Bridge, hat aber bei der Grafikleistung deutlich zugelegt.
2013 hat Intel seine Prozessorfamilien überarbeitet. Der Hersteller hat mit Haswell eine komplett neue Architektur als Basis für seine Core-i-Prozessoren aufgelegt. Für seine heterogenen Mehrkern-Prozessoren hat Intel keinen eigenen Markennamen. Stattdessen sind die Prozessoren im Portfolio der Core-i-Prozessoren einsortiert.
In heterogenen Mehrkern-Prozessoren findet sich neben einem oder mehreren CPU-Kernen auch ein GPU-Kern, also eine Graphics Processing Unit. Der GPU-Kern führt dann die Grafikberechnungen durch. Damit wird eine eigenständige Grafikkarte überflüssig. Die Grafikkartenausgänge sitzen in solchen Fällen auf dem Mainboard, als Grafikspeicher wird ein Teil des Arbeitsspeichers verwendet.
Bilderstrecke
5 Bilder
Prozessoren nennt man dann heterogen, wenn sie neben der eigentlichen Recheneinheit – dem CPU-Kern – noch einen Grafikchip besitzen. Die grafische Recheneinheit heißt GPU: Graphics Processing Unit.
Nur noch ein kleiner Teil der Prozessorfläche entfällt auf die eigentlichen Prozessorkerne. Der Grafikkern nimmt zum Beispiel bei AMD-Prozessoren auf Richland-Basis mittlerweile 42 Prozent der Gesamtfläche ein.
Der Cache ist ein Zwischenspeicher für die Prozessorkerne. Der Speicherkontroller ist die Datenschnittstelle zwischen CPU und Arbeitsspeicher.
Der PCI-Express-Kontroller steuert den Datenaustausch zwischen CPU und Erweiterungskarten, der DVI- und HDMI-Kontroller die Ausgabe der Grafik.

Profi-Wissen :

Multi-Core-Prozessoren - CPUs mit GPU

>>
Den Aufbau eines heterogenen Mehrkern-Prozessors erläutert das Profi-Wissen „Multi-Core-Prozessoren - CPUs mit GPU“. Die nachfolgenden Abschnitte erklären, was bei Intels Haswell-Prozessoren neu ist, was unverändert geblieben ist und was Sie beim Aufrüsten eventuell beachten müssen. Informationen zu den Neuerungen bei den Prozessoren von AMD finden Sie im Beitrag „Neue Multi-Core-CPUs von AMD“.
Verwandte Themen