com!-Academy-Banner

Alles über Mainboards

Batterie, Stiftleisten und Jumper

von - 17.07.2013
Batterie: Diese Batterie versorgt das BIOS oder UEFI auch dann mit Strom, wenn der PC ausgeschaltet ist. So bleiben im BIOS und UEFI vorgenommene Einstellungen erhalten.
Batterie: Diese Batterie versorgt das BIOS oder UEFI auch dann mit Strom, wenn der PC ausgeschaltet ist. So bleiben im BIOS und UEFI vorgenommene Einstellungen erhalten.
Ein schneller Blick auf ein beliebiges Mainboard fördert immer wieder ein wichtiges Detail zutage: eine Batterie, genauer gesagt, eine Knopfzelle. Für den netzlosen Betrieb des Rechners ist diese Batterie nicht annähernd leistungsstark genug, aber dennoch immens wichtig.
Die im BIOS oder UEFI vorgenommenen Einstellungen werden in einem flüchtigen Speicher abgelegt. Damit dieser Speicher seine Daten nicht verliert, benötigt er Strom. Und diesen Strom liefert die Knopfzelle. Wer die Knopfzelle entfernt, löscht damit auch seine BIOS- und UEFI-Einstellungen. Eine leere Batterie kann wiederum auch der Grund dafür sein, dass die im BIOS oder UEFI vorgenommenen Einstellungen beim nächsten Rechnerstart nicht mehr vorhanden sind. Die Batterie muss dann ersetzt werden.

Stiftleisten und Jumper

Stift- oder auch Pfostenleiste nennen sich die Steckverbindungen auf Mainboards, bei denen mehrere metallene Stifte in exakt gleichem Abstand aus der Platine ragen. An Stiftleisten werden etwa die vorderen Bedienelemente des Gehäuses angeschlossen, also der Hauptschalter, die Status-LEDs oder die vorderen USB-Anschlüsse. Vor SATA kamen die Stiftleisten auch für IDE- und Floppy-Anschlüsse zum Einsatz.
Befestigung: Mainboards werden mit dem Gehäuse verschraubt. Zur Befestigung sind solche Löcher in die Platine eingearbeitet.
Befestigung: Mainboards werden mit dem Gehäuse verschraubt. Zur Befestigung sind solche Löcher in die Platine eingearbeitet.
An verschiedenen Stellen des Mainboards finden sich auch Stiftleisten mit manchmal nur drei Stiften. Auf zwei Stiften sitzt dann ein kleiner schwarzer Stecker ohne Kabel. Diese kleinen Stecker heißen Jumper . Ein Jumper ist eine Steckbrücke und verbindet zwei Stifte miteinander. Mit Jumpern wurden früher solche Konfigurationen am Mainboard vorgenommen, die sich nicht im BIOS oder UEFI einstellen ließen. Solche Jumper-Einstellungen sind aber selten geworden.
Meist werden Jumper auf dem Mainboard nur noch für ein BIOS-Reset verwendet, um etwa eine Fehlkonfiguration zurückzusetzen und die Werkseinstellungen zu reaktivieren. Dazu steckt man den Jumper auf Löschposition, wartet einen Moment und steckt den Jumper dann wieder zurück. Wie das
Vorgehen im Einzelnen aussieht und wo sich der Jumper befindet, steht im Handbuch des Mainboards.
Die Löcher in den Mainboards dienen der Befestigung am Gehäuse.
Verwandte Themen