com!-Academy-Banner

Fritzbox-Protokolle entschlüsselt

IPv6 und USB-Geräte

von - 14.10.2013

Internetverbindung IPv6

Internetverbindung IPv6: Wenn Sie IPv6 in Ihrem Router aktiviert haben, dann erhalten Sie bei jeder Verbindung eine IPv4- und eine IPv6-Adresse
Internetverbindung IPv6: Wenn Sie IPv6 in Ihrem Router aktiviert haben, dann erhalten Sie bei jeder Verbindung eine IPv4- und eine IPv6-Adresse
Alle neueren Fritzbox-Router unterstützen IPv6. Das ist der Nachfolger des bisherigen Standards IPv4. IPv6 wurde nötig, da im IPv4-Adressraum bereits nahezu alle Adressen vergeben sind.
Um IPv6 zu aktivieren, setzen Sie im Webinterface unter „Internet, Zugangsdaten“ ein Häkchen bei „Unterstützung für IPv6 aktiv“. Das hat zur Folge, dass Sie bei jeder Internetverbindung neben der herkömmlichen IPv4- auch eine IPv6-Adresse erhalten.
Das zeigt auch das Protokoll: Es enthält Einträge wie „Internetverbindung IPv6 (6to4) wurde erfolgreich hergestellt. Präfix: 2002:bcae:da27::/56“.
Mehr zum Thema IPv6 lesen Sie im Artikel „IPv6 - Nummernschild fürs Internet?“.
Bilderstrecke
5 Bilder
Adressaufbau: Eine IPv6-Adresse besteht aus acht Blöcken. Die Blöcke sind durch Doppelpunkte voneinander getrennt. Jeder Block besteht aus vier hexadezimalen Stellen. Das bedeutet, jede Stelle kann sechzehn verschiedene Werte annehmen, repräsentiert durch
Adressvergabe: Eine IPv6-Adresse setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der erste Teil (Präfix) besteht aus vier Blöcken und ist die Adresse für Ihren Internetanschluss. Der zweite Teil (Geräte-ID) kennzeichnet die Geräte an Ihrem Internetanschluss, etwa PC
IPv6-Adresse als Webadresse: Wenn Sie eine Webseite über ihre IPv6-Adresse aufrufen wollen, dann müssen Sie die IPv6-Adresse in eckige Klammern setzen. Nur so können die einzelnen Blöcke der IPv6-Adresse und der Port voneinander unterschieden werden. Denn
Adresse kürzen: IPv6-Adressen lassen sich in einer verkürzten Form aufschreiben. Alle führenden Nullen eines Blocks dürfen gestrichen werden. Der längste zusammenhängende Teil, der nur aus Nullen besteht, darf durch zwei Doppelpunkte ersetzt werden.

Profi-Wissen :

IPv6 — die neuen Internet-Adressen

>>

USB-Gerät angesteckt

Wenn Sie wissen möchten, ob während Ihrer Abwesenheit jemand einen USB-Stick an Ihren Router angeschlossen hat, dann sehen Sie im Protokoll nach. Darin wird jedes USB-Gerät vermerkt, das mit der Fritzbox verbunden wird.
Verwandte Themen