Die vielen Wege der Cloudifizierung

Cluster und Ökosysteme

Mit der Digitalisierung begeben sich Unternehmen auf unsicheres und unbekanntes Terrain – in der Regel auf eigene Kosten und auf eigenes Risiko.
Das sei der falsche Weg, sind sich die von uns befragten Experten einig. Man müsse sich vielmehr in Ökosystemen zusammenfinden, um den Risiken entgegenzuwirken. „Unternehmen sollten neue Wege gehen und Netzwerke für einen werthaltigen Wissenstransfer aufbauen“, urteilt etwa D.velop-Vorstand Mario Dönnebrink. „Mittelständische Firmen müssen Partner suchen, Cluster bilden“, pflichtet ihm Karl-Heinz Streibich bei. „Keiner kann das alleine schaffen; auch die ganz Großen schaffen es nicht alleine“, so Streibich weiter.
Mario Dönnebrink
Mario Dönnebrink
Vorstand Marketing
und Vertrieb
und CMO bei D.velop
„Unternehmen sollten neue Wege gehen und Netzwerke für einen werthaltigen Wissens­transfer aufbauen.“
Ein Konzern wie die Deutsche Bank möchte die Cloud-Transformation ebenfalls nicht ohne Unterstützung von außen stemmen: Sie setzt auf strategische Partnerschaften. In einem vielbeachteten Zehnjahresabkommen im Wert von vielen Milliarden Euro ging beispielsweise die Data-Center-Sparte für das Großkundengeschäft der Deutschen Bank fast vollständig an HPE. Aus regulierungstechnischen Gründen wurden einige Unternehmensbereiche wie die IT-Architektur und die Cybersecurity von dem Abkommen ausgeschlossen. Für den Betrieb des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank hat wiederum IBM den Zuschlag erhalten.
Viele Firmen neigen allerdings dazu, dringend benötigte Modernisierungsinitiativen auf die lange Bank zu schieben. Das sei falsch, denn weitere Verzögerungen könnten die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig schädigen, argumentiert Mario Dönnebrink. Und das Warten kann teuer werden.

Fazit

Für eine erfolgreiche Cloud-Migration gibt es noch kein Patentrezept. So greift der Lift-and-Shift-Ansatz bei vielen Anwendungen einfach zu kurz und für Re-Factoring und Re-Architecting brauchen Unternehmen einen langen Atem. Technologieplattformen wie Apprenda können die Software-Anpassung an die Besonderheiten der Cloud in gewissen Grenzen erleichtern und auch den Zeitrahmen etwas lockern. Doch erst Partnerschaften erlauben es Unternehmen, ihre Kompetenzen auszubauen und die Risiken der Digitalisierung erfolgreich zu bewältigen.
Verwandte Themen