com!-Academy-Banner

Das erwartet Sie auf der CEBIT 2018

Jahrmarkt mit Riesenrad

von - 06.06.2018
Klotzen, nicht kleckern heißt es dagegen in diesem Jahr beim Walldorfer Software-Unternehmen SAP. Es lädt auf insgesamt 2.300 Quadratmetern zum Jahrmarkt der Innovationen. Herzstück des Messeauftritts ist ein 60 Meter hohes Riesenrad auf dem d!campus. In 40 Kabinen erleben Besucher Showcases und Expertengespräche rund um die Themen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Internet of Things.
SAP Jahrmarkt
Software-Unternehmen SAP: Lädt auf 2300 Quadratmetern zum „Jahrmarkt der Innovationen“.
(Quelle: SAP)
HPE, die Unternehmenssparte von Hewlett-Packard, zeigt in Halle 12 zahlreiche Anwendungsbeispiele der digitalen Transformation.
Dazu gehören unter anderem Produktionsmaschinen, die sich selbst reparieren, intelligente Räume, die Menschen leiten, Rechenzentren, die bevorstehende Engpässe selbstständig beheben, sowie neuartige Computer, die Millionen von Krankheitssymptomen vergleichen, um genau die richtige Medikation zu finden.
Volkswagen plant auf der Messe einen Erlebnisraum für Interessierte, Fachleute, Start-ups und Nachwuchskräfte. Zu den Themen des Autobauers gehören auf der CEBIT vernetzte Fahrzeuge, autonomes Fahren, Quanten-Computing, Künstliche Intelligenz im Unternehmen, Blockchain und Virtual Reality. Zudem verspricht Volkswagen eine nicht nähere bezeichnete Weltpremiere.
Foto: IDC, Studie „Next Generation Data Center in Deutschland 2018“
Top-3-Prioritäten im Rechenzentrum
Mit der Digitalisierung erhöhen sich die Anforderungen an die Rechenzentren. Mehr Effizienz und Effektivität steht für 37 Prozent der Unternehmen ganz oben auf der Agenda.
Zu finden ist der Volkswagen-Konzern in Halle 25. Am Dienstag, 12. Juni, findet mit dem „Volkswagen Summit“ zudem ein ganztägiger Talk in Halle 27 statt. Spezialisten aus dem Unternehmen sprechen gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Politik über die Zukunft in all ihren Facetten.
Nicht nur eröffnet die IBM-Chefin Ginni Rometty die CEBIT mit ihrer Keynote, IBM präsentiert sich auch mit zwei Pavillons im neuen d!campus. Das Unternehmen lädt Besucher zu einer digitalen Reise ein, die in die vernetzte Welt aus Cloud, und Künstlicher Intelligenz führt.
Hip-Hop-Musiker Jan Delay: Soll auf dem d!campus für Partystimmung sorgen.
Foto: Deutsche Messe
CEBIT-Festival d!campus
Der d!campus soll als Digital-Street-Festival das Business-Networking neu definieren und mit Livemusik, DJs und Showcases das Herz der CEBIT sein. So versorgen während der Woche zum Beispiel über zwei Dutzend DJs die Besucher mit Elektrosound. Ein Highlight ist am Mittwoch, 13. Juni, der Auftritt der Hip-Hop-Größe Jan Delay.
Am Dienstag, 12. Juni, und am Mittwoch, 13. Juni, geht es auf dem d!campus ums Scheitern. Im Rahmen sogenannter FuckUp Nights berichten Entrepreneure, wie und warum sie mit ihrer Idee erfolglos waren, und was andere daraus lernen können.
Es soll aber nicht nur das Messegelände zum Festival werden – ganz Hannover soll zur CEBIT-City werden. „Zusammen mit vielen Partnern werden wir die Stimmung, die Atmosphäre und die Themen der CEBIT mitten in die Stadt tragen“, so CEBIT-Chef Oliver Frese. Man kann zum Beispiel in der Innenstadt auf Bildschirmen das Bühnenprogramm auf dem Messegelände mitver­folgen.
Verwandte Themen