com!-Academy-Banner
Ab in die Cloud

So gelingt die Transformation mit SAP

von - 29.05.2020
SAP
Foto: Iurii Motov / shutterstock.com
Für SAP-Nutzer ist die Digitalisierung ein mühsamer Weg. Allein die Migration in die Cloud ist noch keine echte digitale Transformation. Aber auch weitere Herausforderungen gilt es zu meistern.
Herausforderungen bei der SAP-Digitalisierung
Die größten Hürden: Fehlende Ressourcen und eine fehlende digitale Unternehmenskultur hemmen die Digitalisierung von SAP-Projekten am meisten.
(Quelle: DSAG, Sommer 2019 (n = 270) )
Digitalisierung hat viele Seiten: Auf den richtigen Dreh kommt es an - so lautete das Motto der Technologietage 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG). Viele SAP-Nutzer suchen offensichtlich noch diesen richtigen Dreh: Der Status der digitalen Transformation hinkt in den Mitgliedsunternehmen der SAP-Anwendergruppe zufolge den Erwartungen aus dem Vorjahr hinterher, meldete die DSAG auf Basis einer Mitgliederumfrage im Sommer 2019.
Als Hürden wurden organisatorische Herausforderungen in den Unternehmen, aber auch spezifische Ursachen seitens der SAP-Lösungen genannt. „Fast die Hälfte der Ideen für Digitalisierungsvorhaben verlaufen im Sand. Dafür gibt es organisatorische, aber auch technische Gründe“, erklärte der DSAG-Vorstandsvorsitzende Marco Lenck. Im technischen Bereich spielen insbesondere die Cloud-Lösungen von SAP wie S/4HANA eine Rolle, die die Grundlage der weiteren SAP-Strategie und der Digitalisierungsprojekte der SAP-Nutzer bilden.
In den kommenden drei Jahren sind in vielen Unternehmen Umstellungsprojekte geplant, so die DSAG. Abgeschlossene S/4HANA-Projekte können aktuell nach wie vor nur wenige Unternehmen verkünden. Das liegt aber nicht nur an den Anwendern. DSAG-Technologievorstand Steffen Pietsch stellte anlässlich der Technologietage 2020 fest, dass insbesondere einige Cloud-Produkte von SAP noch nicht den Reifegrad der bisher eingesetzten On-Premise-Lösungen aufweisen.

Richtige Orientierung finden

SAP-Anwender, die in Richtung Cloud Computing gehen, sollten sich zuerst über ihr wirkliches Ziel klar werden. „Cloud ist das Fahrzeug auf dem Weg der Transformation, nicht das Ziel”, sagt der Gartner-Analyst Paul Saunders. „Unternehmen, die in die Cloud wechseln wollen, verpassen den Punkt, und SAP war in seinen Aussagen nicht klar genug. SAP und seine Partner müssen den Wert des intelligenten Unternehmens erläutern und erklären, wie Cloud-Technologien helfen können. SAP und seine Kunden sind oft noch zu technologieorientiert.”
Paul Saunders empfiehlt, den Blickwinkel auf die Digitalisierung zu ändern, um besser transformieren zu können. „Bei der Digitalisierung geht es nicht um Anbieter und Technologien. Unternehmen, die sich der Digitalisierung aus SAP- oder Vendor-Sicht nähern, werden also nicht gut abschneiden”, so Saunders. „SAP hat einige großartige Angebote und einige wirklich engagierte Leute, aber sie müssen ihren Kunden helfen.” Der Gartner-Analyst hat konkrete Vorschläge, wie SAP seine Kunden mehr unterstützen kann: „SAP muss seine fünf Jahrzehnte lange Erfahrung und sein Wissen in Geschäfts-, Industrie- und Unternehmensanwendungen nutzen, um seinen Kunden zu helfen. Beim ersten Gespräch mit einem Kunden muss es darum gehen, zuzuhören, nicht zu verkaufen”. SAP verfüge über viele großartige Programme und Teams, die Kunden unterstützen, wie SAP Movement, SAP Embrace, SAP Design, SAP Customer First. Aber: „Nur wenige Unternehmen sind sich dessen bewusst.”
Verwandte Themen