com!-Academy-Banner

Der Netzwerkeffekt bringt den Erfolg

Mehrwert für alle Beteiligten

von - 29.07.2020
Wertfollste Plattformen der Welt
Europa liegt zurück: Bei den 100 weltweit wertvollsten Plattformen dominieren amerikanische und asiatische Firmen
(Quelle: Dr. Holger Schmidt))
Zudem können die Betreiber neben der Marktplatzfunktion, die zwischen zwei Parteien (zum Beispiel Verkäufer und Einkäufer) vermittelt, weitere Services anbieten. Amazon hat seine Wertschöpfungskette längst it Dienstleistungen in den Bereichen Logistik, Finanzierung und Cloud erweitert.
Ein weiterer Vorteil sind die Interaktionsdaten, die bei der Nutzung der Plattformen anfallen. Die Betreiber können damit die Funktionen ihrer Plattform verbessern und ihre Services um neue, datenbasierte Produkte und Dienstleistungen ausbauen, beispielsweise zur Prognose von Verkaufszahlen.
Auch für die Anbieter und Einkäufer von B2B-Produkten und -Dienstleistungen lohnt sich die Präsenz auf Plattformen. „Handels-Plattformen bieten vielschichtige Vorteile für Verkäufer. Wegen der vielen Nutzer erhalten sie auch ohne großes Marketing-Budget schneller und einfacher Zugang zu (neuen) Kunden. Zudem sparen sie Kosten, wenn sie die technische Infrastruktur der Plattform nutzen können, etwa zur Registrierung der Kunden, Präsentation der Produkte, zum Payment und auch die Logistik zum Versand der Ware“, erläutert Dr. Georg Wittmann, Geschäftsführer bei ibi research an der Universität Regensburg. Das Institut forscht zur Digitalisierung des Handels.
Die Einkäufer erhalten auf den Plattformen zudem ein breiteres Angebot und bessere Auswahlmöglichkeiten. „Sie bekommen alles an einem Platz, die Prozesse für Anmeldung und Bezahlung funktionieren reibungslos und sind komfortabel. Ein breites Angebot ist nicht nur im B2C-Bereich ein wichtiger Punkt, sondern zunehmend auch in B2B“, so Georg Wittmann. Als Herausforderungen sieht er Themen wie Konkurrenzdruck, Preiskampf oder die Abhängigkeit vom Anbieter der Plattform. „Wenn dieser seine Gebührenstruktur erhöht, sollten Verkäufer durchaus abwägen, ob sich für sie der Aufbau eines eigenen Webshops mehr lohnt.“
B2C-Marktplätze aus aller Welt (Auswahl)
Die Welt der B2C-Plattformen ist groß und bunt. Hier eine subjektive Auswahl wichtiger Player:
  • Mobilität: Uber, FreeNow, Lyft, Flixbus, Hansecom
  • Reisen: Airbnb, HRS, Booking.com, Hotel.de, Tripadvisor
  • Kommunikation/Social Media: Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest, Snapchat, Reddit
  • Handel: Amazon, Ebay, Alibaba, Zalando, Otto, Conrad, moebel.de, App-Stores von Apple, Google, Microsoft oder Samsung
  • Food: Hello Fresh, Deliveroo
  • Vergleichsportale: Check 24, HolidayCheck, Verivox
  • Finanzen: PayPal, Square, Solaris Bank, Smava, Transferwise
  • Informationen/Suchmaschinen: Google, Bing
  • Entertainment/Film/Musik: Netflix, Amazon Prime, YouTube, Spotify, Google Play, Joyn, Apple TV+
Verwandte Themen