com!-Academy-Banner

Kreative Personalsuche mit Reverse Recruiting

Proaktives Handeln von Personalern

von - 24.07.2020
Pitch Club Developer Edition
Reverse Recruiting: Veranstaltungen wie der Pitch Club bringen Unternehmen und Fachkräfte zusammen.
(Quelle: Pitch Club AG)
Dabei geht es vor allem darum, alte Denkmuster zu überwinden und Prozesse neu aufzusetzen. Dies sorgt für einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand. Diesen Herausforderungen müssen sich Unternehmen allerdings stellen, um bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften langfristig erfolgreich zu sein.
Veränderte Rolle des Personalers: Auch die Rolle des einzelnen Personalers wird sich zunehmend verändern. Insbesondere in den Bereichen, die stark von einem Fachkräftemangel betroffen sind, ist es ratsam, proaktiv auf Bewerbersuche zu gehen. Dabei ist neben einer sinnvollen und zeitgemäßen Employer-Branding-Strategie die Rolle des Personalers entscheidend. Der Personaler muss imstande sein, das Unternehmen so attraktiv wie möglich zu verkaufen. Dabei muss er stets authentisch wirken.
Es gibt verschiedene Strategien, erfolgreich Fachkräfte zu rekrutieren. Ein interessanter Ansatz ist das sogenannte Reverse Recruiting im IT-Bereich. Inzwischen existieren mehrere Reverse-Recruiting-Formate, etwa Online-Plattformen (unter anderem Honeypot.ioTalent.io und 4scotty.com) oder Offline-Events wie die Pitch Club Developer Edition, die ergänzend auch als Online Edition stattfindet.
Die Pitch Club Developer Edition zeigt, wie erfolgreich Reverse Recruiting sein kann. Nach drei Jahren haben bereits 47 Veranstaltungen stattgefunden, an denen über 3500 Software-Entwickler und mehr als 450 Unternehmen teilgenommen haben, darunter SAP, Festo, TeamViewer, Porsche, Daimler, Roche, Rohde & Schwarz, Idealo, Otto Group, codecentric, inovex, Capgemini, Chrono24, WetterOnline.de, Pro7Sat1, real.digital, Zooplus, Deutsche Bahn, PwC und Parship Elite Group.
Das Konzept der Pitch Club Developer Edition: 10 Unternehmen, 60 bis 80 Entwickler, 6 Minuten Zeit für jedes Unternehmen, während eines Pitches alles zu geben und das Unternehmen und die Jobs so attraktiv wie möglich darzustellen. Das Besondere: Es pitchen die IT-Verantwortlichen/CTOs der Unternehmen.
Im Anschluss an die Pitches geht es dann in Eins-zu-eins-Gespräche, bei denen sich beide Parteien auf Augenhöhe austauschen können. Abschließend klingt alles mit einer Afterwork-Party bei Snacks und Drinks aus. Bei diesem Format liegen die Vorteile für beide Seiten auf der Hand: direkter und persönlicher Kontakt zu den Kandidaten, die Möglichkeit der ehrlichen und transparenten Selbstdarstellung des Unternehmens und nicht zuletzt eine einfache und unkomplizierte Kommunikation zwischen beiden Parteien.
Verwandte Themen