com!-Academy-Banner
Windows Subsystem for Linux

WSL2 läuft jetzt auch auf älteren Windows-10-Systemen

von - 25.08.2020
Linux
Foto: Stanislaw Mikulski / shutterstocck.com
Das Windows Subsystem for Linux (WSL) gibt es in der verbesserten Version 2 jetzt auch für die Windows-10-Versionen 1903 sowie 1909 für X64-Systeme.
WSL1 im Vergleich zu WSL2
WSL2 bringt im Vergleich zu WSL1 einige Neuerungen mit sich.
(Quelle: Microsoft.com )
Eine der Neuerungen der Version 2004 von Windows 10 war das Windows Subsystem for Linux 2 (WSL2). Jetzt hat Microsoft bekannt gegeben, dass es auch auf die Professional-Varianten von Windows 10 1903 sowie 1909 (also die Versionen aus dem vergangenen Jahr) zurückportiert (backport) wurde - zunächst allerdings nur für X64-Systeme.
WSL2 ist eine neue Version der WSL-Architektur, die das Zusammenspiel von Linux-Distributionen mit Windows verändert. Jede Linux-Distribution kann als WSL1 oder als WSL2 laufen und jederzeit zwischen diesen beiden Versionen gewechselt werden. Die Leistung des Dateisystems soll laut Microsoft jetzt den Geschwindigkeiten von Mac und Linux entsprechen. Außerdem bietet WSL2 eine verbesserte Unterstützung von Systemaufrufen für alle Linux-Anwendungen (Docker, FUSE, rsync und so weiter). Zudem ist in WSL2 ein vollständiger Linux-Kernel integriert.
Docker Desktop hat inzwischen die Unterstützung für die Verwendung der WSL2 als Engine hinzugefügt, wodurch eine höhere Startgeschwindigkeit und eine bessere Ressourcennutzung möglich werden soll.
Mehr Informationen über die Vorteile der Verwendung einer WSL2-Distribution stehen auf als WSL-Dokumente online bereit.
Eine Anleitung, wie man WSL2 für Windows 10 1903 ab Build 18632.1049 und Version 1909 installiert findet sich auf Microsofts Entwickler-Blog oder alternativ als Microsoft Doc.
Verwandte Themen