com!-Academy-Banner
Editionsmerkmale

Windows 10 Home, Pro und Enterprise im Vergleich

von - 03.07.2015
Windows 10 auf Notebook
Foto: Microsoft
Windows 10 soll bereits Ende des Monats starten. Insgesamt vier Editionen des Betriebssystems sind für PCs vorgesehen. Jetzt erläutert Microsoft den Funktionsumfang von Home, Pro, Enterprise und Education.
Windows-Upgrade
Windows Upgrade: Je nach Ausgangsedition ist ein Upgrade auf Windows 10 Home oder Pro erhältlich.
(Quelle: Microsoft )
Das richtige Windows 10 für jeden Einsatzzweck: Am 29. Juli rollt Microsoft sein neues Betriebssystem aus. Auf dem PC wird Windows 10 in den vier verschiedenen Editionen Home, Pro, Enterprise und Education starten. Nutzer, die ein Upgrade von Windows 7 oder 8.1 durchführen, erhalten je nach Ausgangs-Version die Home oder Pro-Edition. Was die beiden Editionen unterscheidet und was Enterprise und Education zu bieten haben, hat Microsoft jetzt in einer Infografik dargestellt.
Demnach verfügen alle Editionen über die wesentlichen Kernfunktionen von Windows 10. Diese umfassen etwa den Sprachassistenten Cortana, den Edge-Browser, die Anmeldung über Microsoft Hello sowie Continuum für den Wechsel zwischen Tablet- und Desktop-Ansicht. Darüber hinaus ist auch bei allen Editionen Microsoft Passport sowie eine Geräte-Verschlüsselung mit an Bord, sofern von der Hardware unterstützt.
Windows 10 Features
Windows 10 Features: Den vollständigen Funktionsumfang bieten die Editionen Enterprise und Education.
(Quelle: Microsoft)
Windows 10 Pro bietet zusätzlich unter anderem die Features Domain Join, eine Gruppenrichtlinienverwaltung, die Festplattenverschlüsselung Bitlocker, den Enterprise Mode Internet Explorer, den Business Store für Windows 10 sowie eine Remote-Funktion.
Den vollen Funktionsumfang enthalten hingegen die Editionen Enterprise und Education, wobei letztere nur als Volumenlizenz für Bildungseinrichtungen erhältlich ist. Zusätzlich zu allen in Windows 10 Pro verfügbaren Features bieten Enterprise und Education etwa einen AppLocker zur Zugriffsverwaltung, Direct Access und eine Gruppenrichtlinien-Verwaltung für den Startbildschirm.
Alle Änderungen im Detail sowie eine Zusammenfassung im PDF-Format finden Nutzer auf der Herstellerwebseite.
Verwandte Themen