Windows 10 Build 1709

Fall Creators Update jetzt herunterladen und installieren

Windows 10
Foto: Nor Gal / Shutterstock.com
Seit dem 17. Oktober verteilt Microsoft das Herbst-Update, auch bekannt als Fall Creators Update. Das Upgrade kommt aber in Wellen. So installieren Sie das Upgrade jetzt schon.
Das Fall Creators Update für Windows 10 ist am 17. Oktober gestartet und nur so vollgestopft mit neuen Features (Testbericht). Wie jedes Jahr verteilt Microsoft das Upgrade in Wellen. Die Redmonder pushen die Aktualisierung zuerst zu PCs, die nicht mit größeren Hardware-Problemen zu kämpfen haben und technisch mehr oder weniger auf dem neuesten Stand sind. Wir raten aber generell, nichts zu überstürzen. Vor allem dann nicht, wenn Sie etwa mit älteren Notebooks unterwegs sind, für die es eventuell schon länger keine größeren Treiber-Updates mehr gab für grundlegende Dinge wie Chipsatz und Netzwerkadapter. Wenn Sie nicht länger warten wollen: Das neue Update ist bereits erhältlich. Wir zeigen Ihnen drei Wege, über die Sie das Herbst-Update jetzt schon einspielen können.

Welche Windows-10-Version ist installiert?

Windows 10 Media-Creation-Tool
Windows 10 Media-Creation-Tool: Das Tool lädt Windows 10 herunter und erstellt Installationsmedien.
Die vorherige Systemversion von Windows 10 (Creators Update) besitzt die Versionsbezeichnung 1703. Die neue Version, das Fall Creators Update, trägt die Versionsbezeichnung 1709. Mit welcher Windows-Version Sie unterwegs sind, finden Sie über einen einfachen Befehl heraus. Öffnen Sie hierzu zunächst einen Ausführen-Dialog per Rechtsklick auf den Windows-Button im Startmenü. Geben Sie anschließend den Befehl winver ein und bestätigen Sie mit Enter. Hierauf öffnet sich ein Info-Bildschirm mit Angaben zur installierten Windows-Version.
Falls die neue Version 1709 noch nicht installiert wurde, begeben Sie sich anschließend in die Windows-Einstellungen über das Tastenkürzel [Windows] + [I]. Dort öffnen Sie das Untermenü "Update und Sicherheit" und prüfen den Updatestatus ihres Geräts. Fällige Aktualisierungen könne Sie hier anstoßen und aktualisieren. Taucht das Update auf Version 1709 nicht unter Windows Update auf, kann der Umstieg auf das Windows 10 Fall Creators Update auch manuell eingeleitet werden.

Update über das Windows 10 Media-Creation-Tool

Recht einfach und komfortabel gelingt das Update über das Windows 10 Media-Creation-Tool. Die Software benötigt keine Installation, der Start erfolgt einfach per Doppelklick auf die EXE-Datei. Zum Ausführen des Tools sind aber Administrationsrechte erforderlich. Nach dem Start haben Sie die Möglichkeit, entweder direkt ein Update des Systems durchzuführen oder ein Installationsmedium (USB-Stick oder DVD) für eine komplette Neuinstallation anzufertigen. Bei der Wahl des direkten Updates prüft die Software zunächst die Kompatibilität des Systems mit dem Microsoft OS. Danach wird die neue Version von Windows 10 heruntergeladen und installiert.
Bilderstrecke
12 Bilder

Großes Herbstupdate :

Windows 10: Fall Creators Update im Detail

>>

Windows 10 Neu­in­s­tal­la­ti­on

Falls das direkte Update Probleme bereiten sollte oder falls Sie ohnehin eine saubere Neuinstallation bevorzugen, wählen Sie die zweite Option beim Start des Media-Creation-Tools. Hierfür benötigen Sie einen leeren USB-Stick oder eine DVD mit mindestens 5 GByte Kapazität. Zum Erstellen eines Installationsmediums ist es zunächst erforderlich, die entsprechende Sprache, Windows-Edition sowie die System-Architektur auszuwählen. Die N-Editionen verfügen im Gegensatz zu den herkömmlichen Varianten über keinen Media-Player.
Nun wählen Sie, ob als Installationsmediums ein USB-Stick oder eine DVD eingesetzt werden soll. Im Falle einer DVD-Installation lädt das Tool ein ISO-Abbild von Windows 10 herunter, das Sie anschließend auf eine DVD brennen können. Bei der Medien-Auswahl USB-Stick, erstellt das Tool einen einsatzbereiten Installationsstick für Windows 10.

Windows 10 direkt herunterladen

Alternativ können Sie die neue Version von Windows 10 auch direkt bei Microsoft herunterladen und einen bootfähigen USB-Stick über Tools wie Rufus oder Yumi erstellen. Um den offiziellen Download-Link zu erreichen, müssen Sie die Microsoft-Webseite über ein fremdes System wie macOS oder Linux ansurfen. Es reicht aber auch vollkommen aus, der Webseite ein solches System über einen User-Agent-Switcher vorzugaukeln. Dieser steht als Browser-Addon für Firefox und Chrome zur Verfügung.
Verwandte Themen