Dynabook Tecra A40-J-12E

Sehr leise und ausdauernd

von - 11.05.2022
Der Intel Core i5-1135G7 des Tecra A40-J-12E sorgte dafür, dass es sich mit dem Gerät angenehm zügig arbeiten ließ. Durch die effiziente Kühlung lief es dabei praktisch immer lautlos. Selbst unter Last konnten wir ihm nur ein Lüfterrauschen von maximal 36,5 dB(A) entlocken. Damit war das Tecra A40-J-12E noch vor den schon ziemlich geräuscharmen Notebooks von HP und Lenovo der leiseste Laptop im Vergleichstest. Wer es darauf anlegt, kann das Dynabook auch lange Zeit am Stück nutzen. Im simulierten Office-Betrieb machte es erst nach rund 11:20 Stunden Schluss und wurde damit nur vom Mobilitäts-Primus Acer TravelMate P6 übertroffen.
Wie vom Hersteller angepriesen, eignete sich das Dynabook auch in der Praxis für effizientes Arbeiten, allerdings mit einer größeren Einschränkung: Mit durchschnittlich 207 cd/m² und maximal 229 cd/m² leuchtete sein IPS-Panel nicht besonders hell, was im Außeneinsatz sofort negativ auffiel. Verwendet man das Business-Notebook jedoch größtenteils im Büro, reicht die Display-Helligkeit des Tecra A40-J-12E dafür ohne Weiteres aus.

Testergebnis

Note
2
Ausstattung: Microsoft-Secured-Core-PC, viele Schnittstellen
Lautstärke: Leisestes Business-Notebook im Test
+
Sicherheit: Keine IR-Webcam, kein Fingerabdrucksensor
Bildschirm: Mattes, aber wenig leucht-starkes IPS-Panel
-
Verwandte Themen