com!-Academy-Banner
Vorsicht vor Phishing!

Telekom warnt vor gefälschten Rechnungs-Mails

von - 14.05.2014
Die Deutsche Telekom warnt vor einer Phishing-Welle mit gefälschten Telekom-Rechnungen. Die Empfänger sollen über einen Download-Link ausstehende Rechnungen abrufen.
Foto: Shutterstock - IdeaGU
Die Deutsche Telekom warnt vor einer Phishing-Welle mit gefälschten Telekom-Rechnungen. Die Empfänger sollen über einen Download-Link ausstehende Rechnungen abrufen.
Es vergeht kaum ein Tag ohne neue Internetbetrügereien: Die Deutsche Telekom warnt vor einer Phishing-Welle mit gefälschten Telekom-Rechnungen. „Phishing“ ist ein Kunstwort aus den englischen Wörtern „Password“ und „Fishing“. Beim Phishing ahmen Angreifer populäre Webseiten oder E-Mails von bekannten Absendern nach, um Anwendern Zugangsdaten und Bankdaten zu entlocken oder Schadsoftware auf dem Rechner zu Empfängers zu installieren.
Die Empfänger der gefälschten Telekom-Mail haben angeblich ausstehende Rechnungen. Über den angegebenen Downlad-Link sollen sich weitere Details zu den Rückständen abrufen lassen. Der Link führt zu einer als PDF-Datei getarnten ausführbaren Datei. Nach Angaben der Telekom enthält die Datei einen Virus, der von den meisten Virenscannern derzeit noch nicht erkannt werden soll.
Bilderstrecke
12 Bilder
Panda Cloud Antivirus 2.3
Avira Internet Security 2014
Microworld eScan Internet Security Suite 14.0
Bullguard Internet Security 14.0

Januar/Februar 2014:

Das sind die besten Virenscanner für Windows

>>
Der Virus soll nach Untersuchen der Deutschen Telekom die infizierten Rechner zum Erzeugen von Bitcoins nutzen, auch als Bitcoin Mining bezeichnet. Bitcoins ist eine virtuelle Währung.

So erkennen Sie die Telekom-Fälschungen

Echte Mails der Deutschen Telekom enthalten in der Betreffzeile die individuelle Buchungsnummer des Kunden. Zudem wird dieser im Nachrichtentext persönlich mit dem Namen angesprochen.
Telekom-Kunden können ihre Rechnungen im Kundencenter des Telefonanbieters unter https://kundencenter.telekom.de überprüfen. Die Deutsche Telekom weist darauf hin, dass die im Kundencenter hinterlegten Rechnungen in jedem Fall korrekt sind. Wenn eine E-Mail einen anderen Rechnungsbetrag ausweist, dann soll es sich um eine Fälschung handeln.
Wenn Sie eine solche Mail bekommen haben, dann löschen Sie diese und laden Sie keinesfalls die verlinkte Datei auf Ihren Rechner.
Bilderstrecke
14 Bilder
AhnLab V3 Mobile
Avira Free Android Security
ESET Mobile Security
Kaspersky Internet Security

März 2014 :

Das sind die besten Virenscanner für Android

>>
In jedem Fall sollten Sie auf Ihrem Rechner einen Virenscanner nutzen. Einen aktuellen Test von Virenscannern finden Sie in unserer Bildergalerie und im Artikel „Das sind die besten Virenscanner für Windows“.
Sie nutzen ein Smartphone oder einen Tablet-PC mit Android? Einen Test von Virenscannern für Android finden Sie im Artikel „Das sind die besten Virenscanner für Android“.

Update

Dass der Virus in Zusammenhang mit Bitcoins genutzt wird, hat sich nach Angaben der Deutschen Telekom nach weiteren Untersuchungen doch nicht bestätigt. Die Telekom geht aktuell von einem Trojaner mit derzeit unbekannten Auswirkungen aus.
Verwandte Themen