com!-Academy-Banner
Headset, Fitness-Tracker, MP3-Player

Vodafone vermarktet Multifunktions-Headset "The Dash"

von - 28.04.2016
The Dash von Bragi
Foto: Bragi
Headset, Fitness-Tracker, MP3-Player: Mit "The Dash" erweitert Vodafone sein Zubehörprogramm um innovative In-ear-Kopfhörer des Münchner Start-ups Bragi.
Smart-Wearable für satten Sound: "The Dash": So heißt ein abgefahrenes Gadget, das Vodafone ab sofort in seinem Online-Shop sowie ab 6. Mai in ausgesuchten Flagship Stores vermarktet. Der Düsseldorfer Netzbetreiber bezeichnet die kabellosen In-Ear-Kopfhörer selbst als erstes "Hearable" der Welt - sie vereinen Fitness-Tracker, Herzfrequenz-Messer, MP3-Player und Headset in einem Gerät. Entwickelt wurden sie vom Münchner Start-up Bragi.
Die intelligenten Kopfhörer, die laut Hersteller bis zu 3 Stunden am Stück betrieben werden können, sollen sich selbst unter Wasser bei einer Tiefe von bis zu einem Meter zum Musikhören eignen. Dank des integrierten 4-GB-Speichers ist dafür kein zusätzliches Abspielgerät nötig. Die Steuerung der Lautstärke und der Playlist erfolgt über ein Tippen und Wischen auf der Kopfhörer-Oberfläche.
Auch als Fitness-Tracker soll The Dash eine gute Figur machen. Über einen Tipp auf den linken Kopfhörer startet das Fitness-Programm, das während des Workouts per Stimme Zeit, Schritte und Puls ansagt. Mit zukünftigen Updates soll auch die Ansage von Kalorienverbrauch, zurückgelegter Strecke und allgemeiner Fitness möglich sein, verspricht Vodafone. Die so gesammelten Daten lassen sich dann via Bluetooth auf das Smartphone übertragen und mit Hilfe der The-Dash-App visualisieren.

Kommt The Dash wiederum als kabelloses Bluetooth-Headset zum Einsatz, haben Nutzer dank Gestenerkennung die Möglichkeit, Anrufe mit einem einfachen Nicken entgegenzunehmen beziehungsweise mit einem Kopfschütteln abzulehnen. Eine weitere Besonderheit ist die sogenannte Audio-Transparency-Funktion: Mit dieser kann der Träger - je nach Situation - entscheiden, ob er Umgebungsgeräusche hören will oder nicht. Dadurch werde es theoretisch möglich, die In-Ear-Headphones den ganzen Tag zu tragen.
Verwandte Themen