com!-Academy-Banner
LG Lifeband Touch

Marktstart für das Fitness-Armband von LG

von - 15.05.2014
Nun bringt auch LG Fitnesstracker, die mit gängigen Smartphones kommunizieren. Dabei verteilen die Koreaner die Aufgaben auf ein Fitness-Armband und einen Kopfhörer.
Foto: LG Electronics
Nun bringt auch LG Fitnesstracker, die mit gängigen Smartphones kommunizieren. Dabei verteilen die Koreaner die Aufgaben auf ein Fitness-Armband und einen Kopfhörer.
Das „LG Lifeband Touch“ genannte Fitness-Armband mit OLED-Display wurde bereits im Januar auf der Elektronikmesse CES 2014 vorgestellt. Nun kommt es zusammen mit einem Fitness-Kopfhörer, den LG Heart Rate Earphones, auf den Markt. Am 18. Mai ist Verkaufstart in den USA, wo das Lifeband umgerechnet rund 110 Euro kosten wird und die Heart Rate Earphones für rund 130 Euro zu haben sind. Etwas später sollen dann auch asiatische und europäische Märkte beliefert werden.
Bilderstrecke
4 Bilder
Das „LG Lifeband Touch“ genannte Fitness-Armband ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und verfügt über ein 0,9 Zoll großes OLED-Display mit Touch-Scroll-Funktion.
Das „LG Lifeband Touch“ komuniziert per Bluetooth 4.0 mit Geräten wie Apples iPhone oder iPod touch mit iOS 6 oder neuer sowie mit Smartphones, die unter Android OS ab Version 4.3 laufen.
Der Fitness-Kopfhörer LG Heart Rate Earphones dient nicht nur als Freisprecheinheit und der Musikberieselung sondern misst während der Trainingseinheiten auch den Puls.
LG’s Lifeband Touchund der Kopfhörer LG Heart Rate Earphones arbeiten auch mit gängigen Fitness-Apps wie MyFitnessPal oder RunKeeper zusammen.

LG Fitness-Tracker :

Lifeband Touch und Heart Rate Earphones

>>
Das in drei verschiedenen Größen erhältliche LG Lifeband Touch hat ein 0,9 Zoll großes OLED-Display mit Touch-Scroll-Funktion und einer Auflösung von 128 x 32 Punkten. Aktiviert wird dieses Display per Knopfdruck oder Geste. Dann zeigt das Lifeband Touch die über seine zwei Sensoren - einen Drei-Achsen-Beschleunigungssensor und einen Höhenmesser - ermittelten biometrischen Daten wie Kalorienverbrauch oder die Anzahl der Schritte sowie Informationen eines Smartphones.

Für Apples iOS und Android geeignet

Die Verbindung zum Smartphone stellt das Lifeband per Bluetooth her. Dann zeigt es beispielsweise eingehende Anrufe und Nachrichten anzeigen oder steuert den Musicplayer. Das funktioniert sowohl mit Geräten wie Apples iPhone oder iPod touch mit iOS 6 oder neuer als auch mit Smartphones, die unter Android OS ab Version 4.3 laufen. Interessant: LG’s Lifeband Touch Interface arbeitet auch mit gängigen Fitness-Apps wie MyFitnessPal oder RunKeeper zusammen.
Ergänzt wird das LG Lifeband Touch durch den Fitness-Kopfhörer LG Heart Rate Earphones. Der Kopfhörer dient nicht nur als Freisprecheinheit und der Musikberieselung sondern misst während der Trainingseinheiten auch den Puls. Im Gegensatz zum Lifeband kommt hier für die Kommunikation mit anderen Geräten allerdings nicht Bluetooth 4.0 sondern Bluetooth 3.0 zum Einsatz.
Verwandte Themen