com!-Academy-Banner
YouGov-Studie

Deutsche sehen Smart Home als zukunftsträchtig

von - 15.09.2017
Smarthome
Foto: mangpor2004 / shutterstock.com
Knapp 50 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass Smart Home in den kommenden Jahren zum Massenphänomen werden wird. Smarte Brillen sehen dagegen nur 21 Prozent als zukunftsträchtig an.
In einer aktuellen Studie von YouGov im Auftrag von Medion wurden mehr als 2.000 Deutsche im Alter von über 18 Jahren befragt, welche Technologien sie in Zukunft etablieren werden. Fast die Hälfte ist demnach davon überzeugt, dass das Smart Home sich in den nächsten Jahren durchsetzen wird.
Damit sehen die Befragten das Intelligente Zuhause (49 Prozent) klar vor anderen Zukunftstechnologien wie selbstfahrenden Autos und Lkws (38 Prozent) oder Haushalts- und Gartenrobotern (34 Prozent). 3D-Druck von Häusern können sich immerhin 27 Prozent vorstellen, intelligente Brillen dagegen nur noch 21 Prozent. Smarte Bekleidung ist in den Augen von immerhin noch 19 Prozent ein Zukunftsthema, ebenso viele rechnen mit implantierten Chips unter der Haut. 14 Prozent schließlich erwarten künftig robotergesteuerte Restaurants und Geschäfte.
Statista
(Quelle: Statista )
Speziell nach den Vorteilen von Smart Home gefragt, gaben die Teilnehmer der Studie folgende Antworten: Für 61 Prozent der Deutschen machen Alarmsysteme Eigenheim und Wohnung sicherer. 32 Prozent der Befragten geben hierbei an, dass sie sich mit einem Smart Home Alarmsystem zu Hause am sichersten fühlen würden. Damit liegen sie noch vor den Befürwortern einer herkömmlichen Alarmanlage (29 Prozent). Mehr als jeder Dritte (37 Prozent) glaubt sogar, dass die Sicherung von Wohnungen oder Häusern mit smarten Alarmsystemen die Einbruchrate in Deutschland senken würde.
Verwandte Themen