com!-Academy-Banner
Sicherheits-Token

YubiKey-Token der Serie 5 gehen an den Start

von - 24.09.2018
YubiKey 5
Foto: yubico
Yubico präsentiert die nunmehr fünfte Serie seiner Sicherheits-Token YubiKey. Die Geräte zur sicheren Anmeldung an Systemen und Web-Diensten unterstützen jetzt auch das FIDO2-Protokoll.
Das Unternehmen Yubico hat sich mit seinen Hardware-Token zur sicheren Anmeldung an PCs und bei Online-Diensten bereits einen Namen gemacht. Jetzt präsentiert der Anbieter mit den YubiKeys der Serie 5 seine neueste Authentifizierungslösung, die erstmals auch das FIDO2-Protokoll unterstützt.
Die Hardware-Token sind in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Schnittstellen für USB Typ A, USB Typ C und auch NFC erhältlich. Letzteres ermöglicht eine sogenannte Tap-and-Go-Authentifizierung auf Desktops, Laptops und Mobiltelefonen mit FIDO2. Statt der Eingabe eines Passworts ist dadurch nur noch die Berührung des Hardware-Tokens mit dem Gerät für die Anmeldung erforderlich.
YubiKey 5
YubiKey 5: Per NFC erlauben die Hardware-Token eine Tap-and-Go-Authentifizierung.
(Quelle: Yubico )
Neben FIDO2 unterstützen die Geräte auch die Protokolle FIDO U2F, Smart Card (PIV), Yubico OTP, OpenPGP, OATH-TOTP, OATH-HOTP und Challenge-Response. Je nach Konfiguration lassen sich die Token sowohl für eine komplett passwortlose Anmeldung als auch für eine 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) nutzen. In 2FA-Szenarien kommen die YubiKeys dann als zusätzliche Anmeldungsebene zum Einsatz.
Generell sind die Hardware-Token mit allen gängigen Betriebssystemen und Webbrowsern kompatibel. Hierzu zählen Windows 7, 8 und 10, macOS sowie verschiedene Linux-Distributionen wie Red Hat Linux, Fedora, Cent OS. Darüber hinaus können die Hardware-Token auch zur Authentifizierung bei einer Vielzahl von Online-Diensten und Services wie Salesforce, Dropbox oder Google genutzt werden. Ebenso unterstützen auch klassische Desktop-Programme wie der Passwort-Manager KeePass (per Add-on) die Technologie.

Mehr Schutz bei geringeren Kosten

In der Praxis bieten die Hardware-Token vor allem Schutz gegen Phishing und unberechtigten Zugriff auf lokalen Konten und Online-Diensten. Dank starker Verschlüsselungsalgorithmen wie RSA 4096, ECC p256 und ECC p384 bieten die Geräte eine weitaus höhere Sicherheit als herkömmliche Passwörter. Gleichzeitig können durch passwortlose Anmeldungen die Support-Kosten in Unternehmen deutlich gesenkt werden, weil Admins weniger Zeit damit aufbringen müssen, die Mitarbeiter mit neuen Login-Daten zu versorgen.
Die YubiKeys der Serie 5 sind ab sofort zu Preisen ab 45 US-Dollar erhältlich. Für Unternehmen stehen zudem spezielle Business Packs zur Auswahl bereit.
Verwandte Themen