com!-Academy-Banner
Wie man's nicht macht

Die unsichersten Passwörter des Internets

von - 21.01.2015
Passwort Liste von SplashData
Foto: SplashData
Auch "superman" und "batman" helfen nicht, wenn der Online-Account gehackt wird. Das Unternehmen SplashData zeigt die beliebtesten und damit unsichersten Internet-Passwörter.
Computer und Prozessoren werden immer leistungsfähiger und knacken auch längere Passwörter mittels Brute-Force-Attacken immer schneller. Das US-Unternehmen SplashData hat eine Liste der beliebtesten Passwörter des Jahres 2014 veröffentlicht, die zeigen wie man es nicht machen sollte.
Google Login
Passwort-Login: Wem seine Sicherheit wichtig ist, sollte keine einfachen oder kurzen Passwörter nutzen.
Auf Platz eins steht unangefochten der allseits beliebte Favorit "123456", gefolgt vom besonders einfallsreichen "password". Im Vergleich zur 2013er Liste ist "12345" um 17 Plätze aufgestiegen und landet auf Platz drei. Sein größerer Bruder "12345678" reiht sich gleich einen Platz dahinter ein; die noch größere Schwester "123456789" auf Platz sechs.
Was mit Zahlenreihen funktioniert, geht auch mit Buchstaben: Die auf Tastaturen nacheinander angeordnete Buchstabenfolge "qwerty" – besonders im englischen Sprachraum verbreitet –  vereinnahmt Platz fünf für sich. Als Neueinsteiger sind auf Platz acht, neun und zehn "baseball", "dragon" und "football". Erotischer wird es mit "696969" auf Platz 22. "superman" und "batman" verteidigen hingegen ihre Positionen auf 21 und 24. Schlusslicht, aber dennoch zu beliebt, um sicher zu sein: "trustno1" auf Platz 25.
Wem seine Sicherheit und Privatsphäre lieb ist, sollte auf diese und ähnlich simpel gestrickte Passwörter verzichten. Eine einfache Methode, um sich auch komplexe Passwörter leicht zu merken, lesen Sie in unserem Artikel Regeln für sichere Passwörter.
Verwandte Themen