com!-Academy-Banner
Nach dem Heartbleed Bug

Tipps & Tricks für sichere Passwörter

von - 20.05.2014
Fast die Hälfte der Internetnutzer verwendet dasselbe Passwort für mehrere Dienste – Sie auch? Das sind die besten Tipps und Tricks für sichere und leicht zu merkende Passwörter.
Foto: Shutterstock - Africa-Studio
Fast die Hälfte der Internetnutzer verwendet dasselbe Passwort für mehrere Dienste – Sie auch? Das sind die besten Tipps und Tricks für sichere und leicht zu merkende Passwörter.
Der Heartbleed Bug ist die gravierendste Sicherheitslücke in der Geschichte des Internets. Das Sicherheitsloch gefährdet die verschlüsselte Kommunikation im Internet und liefert Angreifern Benutzernamen und Passwörter. Die Folge des Heartbleed Bugs: Aus Sicherheitsgründen sollte jeder Internetnutzer seine Online-Passwörter ändern. Doch wie sieht ein sicheres Passwort aus und benötige ich für jeden Dienst ein eigenes Kennwort?
Eine Umfrage des Sicherheitsunternehmens F-Secure kommt zu dem Ergebnis dass 43 Prozent der Befragten das gleiche Passwort für mehr als ein wichtiges Benutzerkonto verwenden. Auch wenn eigentlich jeder Nutzer weiß, dass das nicht gerade die sicherste Methode ist – fast jeder hat ein Standardpasswort, das mehr oder weniger abgeändert für alle Online-Konten herhalten muss.
Bilderstrecke
24 Bilder
Achtung, Schattenkopien
Daten sicher löschen
Google-Backup abschalten
Privates Profil in sozialen Netzwerken

PC, Smartphone und Tablet:

24 Tipps für mehr Sicherheit im Internet

>>

So erstellen Sie sichere Passwörter

Nur lange und kompliziert Passwörter sind sicher? Das stimmt. Je leichter Sie sich ein Passwort merken können, zum Beispiel „123456“, desto leichter lässt es sich auch knacken – oder auch erraten, wenn es sich bei einem Passwort zum Beispiel um den Namen Ihrer Frau handelt.
Wie kommen unbekannte Angreifer an Ihr Passwort? Sie haben zwei Methoden: Entweder verwenden sie Wörterbücher und probieren alle darin enthaltenen Wörter durch. Oder sie testen Buchstabenkombinationen wie „aaaa“, „aaab“, „aaac“ und so weiter nacheinander durch, bis eine Kombination zufällig passt. Das nennt man übrigens einen Brute-Force-Angriff, was so viel heißt wie Angriff mit brutaler Gewalt.
Ein sicheres Passwort kann aber durchaus kompliziert aber auch leicht zu merken sein. Im Artikel „So merken Sie sich Ihre Passwörter“ zeigen wir Ihnen vier Methoden für sichere Passwörter, die man sich trotzdem leicht merken kann.
Verwandte Themen